Hunderasse Segugio Italiano (Drahthaar)

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Segugio Italiano (Drahthaar). Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen. Beachten Sie auch unser Segugio Italiano (Drahthaar)-Bild.

Segugio Italiano (Drahthaar) (Bild)
Segugio Italiano (Drahthaar), auch Drahthaariger Italienischer Laufhund oder Italienische Bracke genannt.
Herkunft: Italien
andere Namen: Drahthaariger Italienischer Laufhund, Italienische Bracke
Größe: 48 bis 62 cm
Gewicht: 18 bis 28 kg
FCI: Nr. 198, Gruppe 6

Der Segugio Italiano a pelo forte (it. für Drahthaariger Italienischer Laufhund) ist eine von der FCI anerkannte italienische Hunderasse (Gruppe 6, Sektion 1.2, Standard-Nr. 198). Er ist eng verwandt mit dem Segugio Italiano a pelo raso.

Herkunft und Geschichtliches

Es ist nicht eindeutig geklärt, wo diese Rasse ihren Ursprung hat. Im Wesentlichen gibt es zwei Theorien. Einerseits führt man ihn auf altägyptische Bracken zurück, andererseits auf keltische Vorfahren. Die häufigst genannte Theorie ist die ägyptische Abstammung. Im alten Ägypten wurden sie zur Hasenjagd genutzt und galten als Statussymbol für Könige und Pharaonen. Sie sind, etwas entfremdet, oft auf alten ägyptischen Abbildungen zu sehen.

Man darf annehmen, dass diese Hunde von den Phöniziern nach Italien gebracht wurden und die Basis für die Entstehung des heutigen Segugio Italiano bildeten. Die anatomischen Merkmale sind über die Jahrhunderte nahezu unverändert geblieben. Im Museum von Neapel stehen neben der Statue der jagenden Diana Hunde vom Erscheinungsbild des Segugio Italiano.

Verwendung

Jagdhund, Meutehund, Begleithund

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Segugio Italiano (Drahthaar) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.