Leonell - muss er zurück nach Rumänien? DRINGEND Endstelle gesucht!

08.04.24
12.03.24
881
280739953
Neunkirchener Strasse 51, 91207 Lauf a. d. Pegnitz - Lauf (Bayern)
Kategorie:
Hunde kaufen
Rassetyp:
reinrassig
Rüden:
1
Hündinnen:
0
Farbe(n):
siehe Bilder
Gesundheit:
gechipt, kastriert
Name der Mutter:
Tierhilfe Franken e. V.
Wurftag:
16.02.18 (6 Jahre 2 Monate alt)
Preis:
380 €
Leonell ist ein richtiges Gartenkind – nicht weil er es so wollte, es blieb ihm nichts anderes übrig. Seine ehemaligen Besitzer haben sich nicht sonderlich um ihn gekümmert und Ansprache, bzw. Fürsorge erhielt er vor allen Dingen von den Nachbarn. Der bildhübsche Hundebub blieb trotzdem ein wahrer Menschenfreund und ein liebes, verschmustes Kerlchen. Eine feste Bezugsperson gibt ihm Ruhe, bei unbekannten Menschen wird er manchmal ein wenig nervös . Da kann es schon vorkommen, dass der Neuankömmling anfänglich „geschimpft“ wird. Aber ansonsten ist Leonell ein prima Hund, der gerne spielt, super im Auto mitfährt etc. – alles andere kommt mit der Zeit. Schließlich wurde Rom auch nicht an einem Tag erbaut. Leonell sucht ein Zuhause bei Menschen, die ihn lieben, mit ihm arbeiten und etwas Geduld mitbringen – eben ein richtiges Zuhause haben – das wäre sein Traum zum Hundeglück. Eine ländliche Gegend, Haus mit eingezäuntem Garten sind ein Muss! UPDATE 16.03.2024: Wir sind erleichtert, einen Pflegeplatz gefunden zu haben. Somit muss Leonell nicht nach Rumänien zurück. Er wartet nun auf seinem Pflegeplatz in Hersbruck auf ein neues Zuhause. Aktuell lebt er mit einer netten Hündin zusammen, die vor einigen Jahren von der Tierhilfe Franken dorthin vermittelt wurde. Der bald sechs Jahre alte Rüde lebt schon lange Zeit auf dem Grundstück einer Familie im Großraum Nürnberg, bis vor Kurzem war er dort bei Wind und Wetter draußen angeleint. Eine Nachbarin, so schildert die Tierhilfe, habe sich Leonell angenommen. Sie hat viel Zeit und Liebe in den Hund investiert und ihm die Grundkommandos beigebracht. Da die Familie allerdings im März weiteren Nachwuchs erwartet, plante sie, den Hund an Verwandte in Rumänien zu geben. Daraufhin ließ die Nachbarin sich Leonell übereignen. Das Problem ist allerdings, dass sie den Labrador leider selbst nicht aufnehmen kann. Und auch die Tierhilfe Franken hat keinen passenden Pflegeplatz frei. Deshalb lebt Leonell nach wie vor auf dem Grundstück, auch wenn er nun nachts im Windfang des Hauses schlafen darf. Leonell ist grundsätzlich ein freundlicher Hund: Mit vertrauten Menschen schmust er gerne, ebenso fährt er problemlos im Auto. Durch Leckereien lässt er sich jederzeit bestechen. Mit Hündinnen sei er gut verträglich, bei Kontakt mit anderen Rüden ist Vorsicht geboten. Dennoch müsse man schon noch Arbeit investieren. So sei er durch seine Zeit im Garten territoriales Verhalten gewohnt, bei Unbekannten bellt er schon mal kräftig. Wer den Labrador aufnimmt, der kann damit rechnen, dass die Tierhilfe Franken immer mit Rat und Tat zur Seite steht, so Carmen Baur.

Auf unserer Homepage www.tierhilfe-franken.de gibt es informative Videos oder siehe folgenden Link:

https://youtu.be/6QZ1HVNXZ3M

Unsere TIERE sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.
Kontaktaufnahme der Tierhilfe Franken: 
Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166 
Bürozeiten: Mo, Di, Do, Fr, Sa 10:30 - 14 Uhr
Weitere Tel.-Nummern:
Tel.: 09152-921890
Tel.: 0911-7849608
Tel.: 09151-82690
Falls Sie dennoch schriftlich mit uns in Kontakt treten möchten, geben Sie bitte eine Rückrufnummer und eine E-Mail Adresse in Ihrer Nachricht an. Vielen Dank.
Diese Anzeige wurde von einer ehrenamtlichen Helferin erstellt, die Ihnen leider keinerlei weitere Angaben zum Tier geben kann, als in der Anzeige aufgeführt sind.
Weitere Tiere in der Region und Informationen über uns finden Sie auf: www.tierhilfe-franken.de.

Impressum

Gemeinnützigkeit
Als Verein mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit und besonderer Förderungswürdigkeit, aber ohne staatliche oder kommunale Zuwendung muss die Tierhilfe Franken e.V. immer wieder hart daran arbeiten, die finanziellen Mittel für die Verpflegung und medizinische Versorgung ihrer Schützlinge zu gewährleisten. Das ist insbesondere deshalb sehr schwierig, wenn zeitgleich mehrere Operationen diverser Tiere anstehen – ein Unglück kommt selten allein – oder eine medikamentöse Dauerbehandlung ein riesiges Loch in das ohnehin dünne Budget reißt. Zudem ist die deutlich steigende Tendenz von Abgabetieren aus der Region (von Erlangen, Fürth, Roth, Alfeld bis Bayreuth) mit ebenso steigenden Tierarzt- und Futterkosten für den Verein verbunden. Ein Stab von ausnahmslos ehrenamtlichen Mitarbeitern, die teils ihre komplette Freizeit opfern, sorgt für die Betreuung der Pflegefamilien, in denen die Tiere bis zu deren endgültiger Vermittlung beherbergt werden, koordiniert u.a. Futternachschub, Tierarzttermine und schließlich Informationsveranstaltungen, die zur Aufbesserung des Budgets unumgänglich sind.
Vertretungsberechtigter Vorstand
Frau Carmen Kellner-Baur (1. Vorsitzende)
Frau Brigitte Seufert (2. Vorsitzende)
Herr Jochen Baur (Kassier)
Frau Susanne Böhmer-Haas (Tierbeauftragte)
Ute Wiemeyer (Schriftführerin)

Registergericht
Amtsgericht Bayreuth, Registernummer: VR200404
e. V. gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt, zuletzt mit Freistellungsbescheid; Steuernummer208/111/01002 vom 19.01.2019
Sitz und Verwaltung
Blumenstr. 7
91282 Betzenstein
Alle Anzeigen dieses Anbieters