alle Mischlingshunde ab 6 Monate
<< Berner Sennenhund

Berner-Sennenhund-Hündin "Manoula"

Datum: 20.11.2017 | Aufrufe: 1069
Berner Sennenhund im Bild: Manoula - ruhig, sozial, anpassungsfähig - sucht Paten oder EG-Zuhause nach OP Vorderbein - hat sie trotzdem die Chance auf ein liebevolles Zuhause als Handicap-Hund? Mehrere Videos s. Homepage (Rubrik Patenhunde)
Hundename:
Manoula
Farbe:
tricolor schwarz-braun-weiß
Wurftag:
01.02.2012
Preis:
auf Anfrage
Straße:
-
Ort:
92364 Deining (D - Bayern)
Kontakt:
Gaby Nüssle
Telefon:
07664 6113320
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Durch Nutzung dieser Funktion erklären Sie sich mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

Snautz.de informiert:

weitere Informationen

Manoula - eventuell Schweizer Sennen--Mix

Geschlecht: weiblich
Alter: ca. 02/2012
Höhe: ca. 55 cm
Länge: ca. 80 cm
Gewicht: 30 kg
Kastriert: ja

Kastriert: ja

Verhalten: verträglich mit anderen Hunden, aber lieber Einzelhund

Besonderheiten: FAMILIENHUND, freundlich und sehr menschenbezogen, ruhig und sehr anpassungsfähig, anfänglich etwas zurückhaltend

September 2017

Manoula hat sogar gelernt auf drei Beinen zu rennen und macht einen lebhafteren Eindruck als noch im Juni. Sie fühlt sich in der ihr vertrauten Umgebung wohl und hat offensichtlich keine Schmerzen mehr.
März 2017

Manoulas Operation ist soweit gut verlaufen, sie kämpft mit ihrem Gleichgewicht und muß viele Bewegungen neu erlernen auf drei Beinen. Sie darf auch nicht zunehmen, um ihre verbliebenen Beine nicht zu sehr zu belasten. Wir hoffen, dass die Wundheilung gut vorangeht und sie bald ihren Verband ablegen kann, der sie zusätzlich einschränkt.

Leider schreitet die Arthrose immer schneller fort und Manoula vermeidet seit Monaten auf dieses Bein aufzutreten. Trotz hochdosierter Schmerzmittel mag sie kaum laufen und zeigt sehr deutlich, dass sie starke Schmerzen hat. Der Tierarzt empfiehlt daher, das Bein zu amputieren, sie wird damit zum Handicaphund, ist dafür jedoch für immer schmerzfrei.

Wir möchten unseren Kollegen mit Patenschaften für Manoula zumindest bei den Kosten helfen, die mit und nach der Operation auf sie zukommen. Manoula darf sich so lange im Haus einer Tierschützerin erholen wie es notwendig sein wird und würde sich später über ein ebenerdiges Zuhause mit großem Garten bestimmt sehr freuen.

Dezember 2016

Manoula geht es mit ihrem Bein immer schlechter und die Dosierung der Schmerzmittel ist zu einer Gradwanderung geworden. Einerseits soll sie möglichst beschwerdefrei leben, andererseits schaden die Mittel ihren Nieren und ihrer Leber.

Stand November 2016: Manoula ist leider gesundheitlich angeschlagen (Arthrose ...) - ein warmer Platz, wenig Bewegung (reicht ihr), wer kann ihr das geben?

11.12.2015:

Gemeinsam mit Canella, Melina, Ramona, Tosodoula und Malo sucht auch Manoula noch immer ganz dringend nach einer Pflege- und natürlich noch lieber nach einer Endstelle.

Zwar musste das Gelände, auf dem sie bis jetzt in relativer Sicherheit leben konnten, bisher noch nicht geräumt werden, allerdings wissen wir auch nicht, ob die Verhandlungen um eine Minderung der Pacht erfolgreich sein werden, denn noch hat der Verpächter nicht auf eine entsprechende Anfrage geantwortet.

Es bleibt also weiterhin zu fürchten, dass Melina und die anderen Fellnasen auf die Straße zurückmüssen, wenn nicht bald Lösungen gefunden werden können.

Unser Kollege Pavlos hat uns noch einmal einige sehr schöne Bilder von Manoula gemailt, um die wir unsere Bildergalerie ergänzen, in der Hoffnung, dass endlich jemand auf unsere bezaubernde Manoula aufmerksam wird.

02.05.2015:

Manoula ist inzwischen ca. 3 Jahre alt – und hat noch immer kein eigenes Zuhause.

Zurückhaltend und unaufdringlich haben wir sie erlebt, als wir Ende Februar Manoula in ihrem Gehege unseres griechischen Kollegen Pavlos besucht haben.

Manoula benötigt ein ruhiges, gelassenes, geduldiges Umfeld – dann aber wird sie ein wundervolles Familienmitglied werden.

Da Manoulas aktueller Mittelmeerkrankheitstest eine Infektion mit Ehrlichiose (glücklicherweise aber keine Leishmaniose-Infektion) ergab, wird sie nun mit entsprechenden Antibiotika therapiert, eine Behandlung, die insgesamt rd. 4 Wochen in Anspruch nehmen und voraussichtlich gegen Ende Mai abgeschlossen sein wird.

* * *

31.10.2013:

Manoula hat unsere Teamkollegin während ihres Besuches in Griechenland nachhaltig beeindruckt.

Die wunderschöne Hündin, deren Ausstrahlung durch unsere Bilder nur unzureichend wiedergegeben wird, ist die personifizierte Ruhe und Gelassenheit auf vier Pfoten.

Manoula versteht sich mit allen ihren Gehege-Mitbewohnern, wir würden uns für sie in ihrem zukünftigen Zuhause einen souveränen Rüden oder eine ruhige, nicht dominante Hündin als Kameraden wünschen.

Besonders fällt Manoulas Gelassenheit und Verträglichkeit auch im Hinblick auf ihr Futter auf: auch als eine Gehege-Kameradin (Melina, die ebenfalls auf unserer Vermittlungsseite zu finden ist) Manoulas Napf inspizierte, ließ sie sich nicht irritieren oder reagierte gar aggressiv, sie fraß langsam und unbeirrt weiter…

Menschen gegenüber ist Manoula zugewandt und verschmust, ohne diese Zuwendungen einzufordern oder aufdringlich zu sein.

Da Manoula bisher nur sehr ländlich gelebt hat, wünschen wir uns für Manoula ein Zuhause in ländlicher Umgebung oder Ortsrandlage. Der Trubel einer Großstadt wäre sicher nicht ideal für die schöne Hündin.

11.10.2013:

Manoula wurde im Winter 2010 in in der Gegend von Peania, etwa 20 Kilometer außerhalb von Athen gefunden. Gemeinsam mit ihr fand man einen kleinen Welpen, vermutlich der einzig überlebende ihres Wurfes. Manoula (was übersetzt Mami heißt) war hungrig, schwach und stark abgemagert.

Unsere griechischer Tierschutzkollege Pavlos nahm sie mit und brachte sie in Sicherheit. Derzeit ist sie mit vielen anderen Streunern auf seinem Gelände untergebracht und wartet darauf, ein eigenes Zuhause zu finden.

Die wunderhübsche Manoula hat einen ausgeglichenen, ruhigen Charakter und ist sehr verschmust. Sie versteht sich gut sowohl mit Rüden als auch Hündinnen; schließlich lebt sie zurzeit mit vier weiblichen Fellnasen zusammen.

Wir suchen für Manoula eine Familie, die ihr mit Geduld und viel Zuneigung die erste Scheu nimmt und ihr zeigt, dass ein Hundeleben in einer Familie wunderschön sein kann.

Manoula hat möglicherweise noch nie in einem eigenen Zuhause gelebt und muss daher sicher noch einiges lernen. Der Besuch einer Hundeschule wäre daher bestimmt sinnvoll.

Gerne würden wir die schöne Hündin auch in eine Familie mit souveränem Ersthund vermitteln, an dem sie sich ein wenig orientieren könnte…

Aufgrund ihres ruhigen und ausgeglichenen Wesens ist Manoula der ideale Familienhund, wenn die Kinder nicht zu lebhaft und/oder zu klein sind.

Mehr Informationen lesen Sie auf unserer Homepage!

Kontakt:
Gaby Nüssle

Der Vereinssitz unserer Tierschutzorganisation liegt in Deining in der Nähe von Nürnberg. Manoula lebt noch in der Nähe von Athen und freut sich auf einen baldigen Flug und ein neues liebevolles Zuhause in Deutschland! Mehr Informationen über uns und unsere Hunde im In- und Ausland lesen Sie auf unserer Homepage www.actforanimals.de

Lieb und hübsch... - absolut souverän- ideal für eine Familie mit Kindern, auch kleineren Kindern! Ein älteres Bild - da ging es ihr noch besser...
... hier nochmal Bild Nr. 2 im Ganzkörperformat!
Schmusen ist das Schönste!
einmal bitte Bäuchlein zeigen Manoula!
alle Mischlingshunde ab 6 Monate
<< Berner Sennenhund