alle Tierphysiotherapie

Pferdegesundheitstrainerin Stefanie Brandt

Datum: 15.07.2015 | Aufrufe: 811
Schwingen der Halswirbel
Praxis:
Pferdegesundheitstrainerin Stefanie Brandt
Straße:
Gnevezin 28
Ort:
17398 Bargischow (D - Mecklenburg-Vorpommern)
Kontakt:
Stefanie Brandt
Telefon:
0171 6201668
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:

Sprechzeiten

nach Absprache, mobil bei Ihnen vor Ort

weitere Informationen

Als ausgebildete Pferdegesundheitstrainerin biete ich Hilfe für Ihr Pferd in Form von Bewegungstherapie sowie manueller Behandlung durch Massage, Schwingungstherapie und Dorn-Breuss-Therapie an.

Die Schwingungstherapie ist eine passive Bewegungstherapie. Besonders bei bestehenden Verspannungen empfiehlt es sich, Pferde regelmäßig zu schwingen und zu massieren. Dabei werden bestimmte Handgriffe und Techniken angewendet, die ich Ihnen zum Teil weiter vermitteln kann. Damit erhalten Sie die Fähigkeit, meine Behandlung zu unterstützen und eine lockere leistungsfähige Muskulatur zu erhalten.
Die Schwingungstherapie ist außerdem sehr gut geeignet, um den Muskelapparat des Pferdes z. B. auf eine osteopathische oder chiropraktische Behandlung vorzubereiten sowie, die Veränderungen, die dadurch im Körper vorgenommen wurden, zu erhalten.

Bestehen im Körper z. B. Blockaden in der Wirbelsäule und/oder Schiefstände wie z. B. im Bereich des Beckens, ist in dem Fall die Dorn-Breuss-Therapie angeraten.
Beim "Dornen" lassen sich unter Anspannen und Entspannen der Muskulatur im betroffenen Bereich Schiefstände sanft korrigieren. Während Sie als Helfer u. a. durch Bewegen eines Beines dafür sorgen, dass die Muskeln locker und beweglich bleiben, übe ich z. B. vorsichtig Druck auf das schiefe Becken aus, um es wieder gerade zu richten. Nach diesem Prinzip werden alle Bereiche bearbeitet, in den Verspannungen zu Schiefständen geführt haben.

Ergänzend zur manuellen Behandlung biete ich Ihnen an, für Sie und Ihr Pferd einen Trainingsplan zu entwickeln, mit dem Sie z. B. Schwierigkeiten im Bewegungsablauf oder Probleme, die infolge einer Erkrankung entstanden sind, zu bearbeiten und für die Zukunft vorzubeugen.

Weiterhin sehe ich mir selbst verständlich die Ausrüstung Ihres Pferdes an und überprüfe, ob hier Gründe für das Entstehen von Verspannungen vorliegen und wie sie behoben werden können.

Bei Verletzungen der Sehnen, Hufrehe oder Hämatomen uvm. biete ich zusätzlich die Behandlung mit Blutegeln an. Dazu sprechen Sie mich bitte an und wir besprechen, inwiefern diese Anwendung für Ihr Pferd infrage kommt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf meiner Webseite.

Stresspunktmassage für den Bereich Hinterhand
Training an der Hand
Arbeit am Langzügel
alle Tierphysiotherapie