alle Tierphysiotherapie

Antje Parrey - Tierphysiotherapie und Naturheilkunde

Datum: 14.11.2015 | Aufrufe: 702
Nach langer, gründlicher theoretischer und praktischer Ausbildung absolvierte ich die Prüfung zur Physiotherapeutin und Akupunkteurin für Tiere am Institut für Tierheilkunde in Mannheim.
Zur fortwährende Weiterbildung gehören Seminare und Kurse.
Praxis:
Antje Parrey - Tierphysiotherapie und Naturheilkunde
Straße:
Bremervörder Straße 3
Ort:
27442 Gnarrenburg-Kuhstedt (D - Niedersachsen)
Kontakt:
Antje Parrey
Telefon:
0177 9315098
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:

Sprechzeiten

Sie erreichen uns jederzeit unter der Mobil-# 0177/3915098
Ich komme zu Ihnen in den Hof/Stall, evtl. auch Hausbesuch bei Kleintieren.
Ansonsten erfolgt die Behandlung in meiner Praxis.

Gerade auch bei Notfällen sind wir immer zu erreichen, scheuen Sie sich nicht anzurufen, auch am Wochenende.
Ihr Tier kennt auch kein Wochenende. :)

weitere Informationen

PHYSIOTHERAPIE FÜR TIERE
Nachdem die Physiotherapie (Krankengymnastik/Massage) schon seit langem in der Humanmedizin praktiziert wird, wurde dieser Bereich nun auch in der Veterinärmedizin entdeckt.

Anwendungsgebiete der Physiotherapie

Bei allgemeinen Problemen, z. B.

Andauernder Steifheit
Taktfehlern
Zungenspiel
Head Shaking
Widersetzlichkeit und Reizbarkeit
Leistungsminderung

Bei gesundheitlichen Problemen, (auch auf tierärztliche Anweisung) z. B.

Lahmheiten mit ungeklärter Ursache
Wund- und Narbengewebe
Muskelfaserriss
Muskelatrophie (Muskelschwund)
Unnatürlicher Schweif-, Ruten- oder Kopfhaltung
Rücken- und Nackenverspannungen mit Schmerzen
Nach Operationen und Verletzungen zur Rehabilitation.

An erster Stelle der Behandlung steht immer die Schmerzlinderung und die Verbesserung der Lebensqualität des Tieres!

Anwendungsgebiete der chinesischen Akupunktur

Akupunktur heilt was gestört ist, jedoch nicht was zerstört ist.

Aus diesem wichtigen Satz ergeben sich schon die Behandlungsmöglichkeiten der Akupunktur. Sie ist bei allen funktionellen, reversiblen Erkrankungen indiziert. Sie normalisiert und harmonisiert die Organfunktionen sowie den energetischen Fluss und somit die gesamten Körperfunktionen.

Hier nur einige Beispiele aus der Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten:

Seelische Traumata (z.B. nach Unfall, Fehlgeburt, Stall/Besitzerwechsel etc.)
Atemwegserkrankungen
Abmagerung, Appetitlosigkeit
Schmerzlinderung
Funktionelle Störungen im Bereich des Bewegungsapparates
Posttraumatische oder postoperative Rehabilitation
Immunstimulation
Stoffwechselstörungen
Leistungsabfall
Obstipation
Diarrhö
Deckunlust
Scheinträchtigkeit
Nichtträchtig werden
Head Shaking
Sommerekzem

Die Kontraindikationen lauten wie folgt:

Bösartige Tumore
Alle irreversiblen Veränderungen
Extreme Mangelzustände
Erbkrankheiten

Was bewirkt die Magnetfeldtherapie?

Verbesserung der Durchblutung bis in die kleinsten Blutgefäße sowie Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Blut (dies führt zu einer Beruhigung der Nervenendspitzen und somit zu einer Entspannung der Muskulatur und Schmerzverminderung). Ebenso wird der Lymphabfluss positiv beeinflusst, d. h. Schwellungen werden verbessert abgebaut. Anregung der Stoffwechselleistung aller Zellen (Energieaufnahme und Schadstoffabgabe) und damit auch die Autoregeneration der betroffenen Strukturen. Eine evtl. nachfolgende physiotherapeutische Behandlung gewinnt an Effektivität.

Anwendungsgebiete des PMF:

Verspannungen der Muskulatur
(insbesondere an Hals und Rücken)
Weichteilverletzungen
(Muskeln, Sehnen, Kapseln, Bänder)
Verletzungen des Fesselträgers, Ringbandverletzungen
Schlecht heilende knöcherne Verletzungen
Beschleunigung der Wundheilung
Stoffwechsel - und Durchblutungsstörungen im Gewebe
Neuralgien und Nervenwurzelreizsymptome im Stütz- und Bewegungsapparat
Degenerative Gelenkerkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
(Arthrose und Arthritis)
Sportverletzungen (Prellungen, Zerrungen, Hämatome, Überbelastung, Muskelkater (Übersäuerung) und Bänderüberdehnungen)
Gallen, Kreuzgallen
Atemwegserkrankungen (Husten, Asthma etc.), Sinusitis
Reha- und Trainingsaufbau
Unsichere, scheue, ängstliche und nervöse Pferde/Hunde.

Das Verfahren der pulsierenden Magnetfeldtherapie kennt bei therapeutischer Anwendung keine Nebenwirkungen! Die Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom Therapeuten bestimmt. Hierbei ist die Art der Erkrankung von entscheidender Rolle.

INFORMATIONEN ZUM THEMA BACHBLÜTEN FÜR TIERE

Ich möchte darauf hinweisen, dass eine Blütentherapie nicht die Konsultation eines Tierarztes ersetzen kann. Sie ist ausschließlich als begleitende Maßnahme oder als Situationshelfer zu sehen.

Die Bachblütentherapie bietet sich als eine unterstützende Maßnahme an. Sie fördert eine Harmonisierung des Gemüts, unterstützt die Behandlung von körperlichen Symptomen, hilft bei Verhaltensstörungen und der positiven Entfaltung von Charaktereigenschaften.

Die Diagnose, das Erkennen der Ursache ist von höchster Bedeutung. Der Therapeut erhält durch Gangbildanalyse, Adspektion ( Beobachtung von Tier & Lebensumständen), Palpation (Auffinden von Schmerzpunkten) ein genaues Bild vom Zustand des Tieres.
Magnetfeldtherapie bringt Verbesserung der Durchblutung bis in die kleinsten Blutgefäße sowie Erhöhung des Sauerstoffgehaltes im Blut ( Beruhigung der Nervenendspitzen führt zu einer Entspannung der Muskulatur und Schmerzverminderung).
Tierwellness!
Die Wellnessmassage dient zur Stressminderung und Vorbeugung von Muskelverspannungen und somit zur Entspannung und Unterstützung der Belastbarkeit des Tieres. Dies wiederum bedeutet eine Erhöhung der Lebensqualität. Für das Tier ist es Wellness pur!
Pflanzenheilkunde läßt sich bei fast allen Beschwerden einsetzen. Den Bewegungsapparat, Haut, Atmungsorgane,Gelenke sowie Verdauungsorgane, kann die Phytotherapie wieder ins Gleichgewicht bringen. Diese ist nicht umsonst weltweit bekannt und genutzt.
alle Tierphysiotherapie