alle Tierärzte

Tierarztpraxis Kujus - Verhaltenstherapie u TCM / Akupunktur

Datum: 26.11.2015 | Aufrufe: 1011
Rufen Sie uns an!
Praxis:
Tierarztpraxis Kujus - Verhaltenstherapie u TCM / Akupunktur
Straße:
Babisnauer Weg 6
Ort:
01728 Bannewitz OT Gaustritz (D - Sachsen)
Kontakt:
Tierärztin S. Kujus
Telefon:
0176 72440251
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:

Sprechzeiten

Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung

weitere Informationen

Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Tierarztpraxis mit den Schwerpunkten Verhaltenstherapie, Akupunktur nach Traditioneller Chinesischer Medizin und Tiertraining.
In den kommenden Zeilen werde ich mich Ihnen vorstellen und Sie über meine verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Die VERHALTENSTHERAPIE ist ein Spezialgebiet der Veterinärmedizin. Ziel der Verhaltenstherapie ist es, dass ein Tier alte unerwünschte oder sogar krankhafte Verhaltensweisen verlernt und dafür neue erwünschte Verhaltensweisen erlernt. Verhaltenstherapie bedeutet für den Besitzer viel Engagement und Zeit. Man kann sein Tier nicht einfach samt Problem bei einem Verhaltenstierarzt abgeben und es geheilt wieder abholen!

Eine intensive Zusammenarbeit von Tierarzt und Tierbesitzer, sowie reichliche Eigenarbeit des Besitzers sind maßgeblich mit entscheidend für den Therapieerfolg. Während einer Therapie wird er der Co-Trainer des Verhaltenstherapeuten und setzt nach einer genauen Diagnoseerstellung die geeigneten Therapiemaßnahmen um. Der Erstkontakt erfolgt in der Regel telefonisch. Optimalerweise füllen Sie vor der ersten Konsultation einen Fragebogen aus. Dieser hilft das Problem und die Rahmenverhältnisse zu erfassen und ermöglicht mir ein präziseres Befragen beim ersten Treffen. Das erste Gespräch dauert in der Regel zwischen 1-2,5 Stunden. In dieser Zeit wird eine gründliche Diagnose erarbeitet und gemeinsam ein Therapie- bzw. Trainingsplan erstellt. Sie bekommen zahlreiche Informationen über das Normalverhalten Ihres Tieres. Ursachen für die Entstehung der Probleme werden genau erläutert und individuelle Lösungsvorschläge erarbeitet. Auf Wunsch bekommen Sie ein schriftliches Therapiekonzept nachgereicht. Der weitere Verlauf der Verhaltenstherapie ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum Beispiel wie lange das Problem schon besteht, wie intensiv Sie die einzelnen Trainingsschritte trainieren können und ob es zum Auftreten bestimmter Schwierigkeiten (erwartete und unerwartete) kommt. Teilweise sind ein oder mehrere Treffen bzw. Trainingseinheiten nötig um das gewünschte Ziel zu erreichen. Ein intensiver Austausch zwischen Tierhalter und Tierarzt ist sehr wünschenswert und hilfreich für den Verlauf der Therapie.

Was ist Traditionelle Chinesische Medizin – Akupunktur?

Die chinesische Medizin besitzt ein ganzheitliches Konzept. Zu diesem gehören u.a. die Ernährungsberatung, die manuelle Therapie, die Kräutermedizin und die Akupunktur mit der Moxibustion.
Bei der Akupunktur kommt es durch die Stimulation mit der Nadel zur Ausschüttung verschiedener körpereigener Stoffe. Diese wiederum lösen Reaktionen des Körpers nicht nur an der lokalen Stelle der Nadel, sondern auch an einem weiter entfernten Ort des Körpers aus. Der Körper wird dadurch angeregt energetische Ungleichgewichte auszugleichen. Diese Ungleichgewichte können einerseits innerhalb eines Organismus auftreten (eine Rückenverspannung z.B. ist eine Energieblockade eines Meridians und innerer Organe) oder andererseits auch zwischen Organismus und Umgebung auftreten (z.B. durch Angriff eines krankmachenden Faktors von außen - Viren o.ä.).Nach der Theorie der 8 Leitkriterien lassen sich alle Störungen eines Organismus nach Qualität, Quantität, Lokalisation und schließlich nach Yang und Yin differenzieren. Diese Differenzierung ist Voraussetzung um eine für den Patienten adäquate Stimulationsart anzuwenden. Je nach angewendeter Technik wird durch die Akupunktur Energie umgeleitet, zugeführt oder abgeleitet. Die traditionelle chinesische Medizin ist damit eine Form der Regulationsmedizin, die dem Körper Hilfe zur Selbsthilfe gibt und Selbstheilungskräfte aktiviert.

Welche Grenzen hat TCM?
Grenzen findet die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) bei lebensbedrohlichen Akutzuständen, bei Frakturen, Sehnenrupturen, schwerwiegenden Organschäden, akutem Organversagen und hochgradigen Schockzuständen. Eine sofortige schulmedizinische Versorgung durch z.B. chirurgische Verfahren, Einsatz von Antibiotika oder Corticosteroiden (Cortison) kann dann lebensrettend sein! So gut wie immer kann man diese Therapien sinnvoll durch die Aktivierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte unterstützen.

Verhaltenstherapie und Akupunktur für Hunde, Katzen und kleine Haustiere
und auch Verhaltenstherapie und Akupunktur für Pferde
alle Tierärzte