alle Rassekatzenbabys
Bengal

Bengal-Katzenbabys, Wurftag: 16.05.2018

aktualisiert: 07.08.2018 | Datum: 04.08.2018 | Aufrufe: 328
Bengal im Bild: Mein kleines Mädchen.
Rasse:
Züchter:
-
Farbe:
snow bengalen in seal mink point tabby mit blauen Augen
Kater:
3
Kätzinnen:
1
Wurftag:
16.05.2018
Preis:
450 € pro Katze
Vater:
Aleister
Mutter:
Merle
Straße:
Rembrandtstraße, 20
Ort:
01983 Großräschen (D - Brandenburg)
Kontakt:
Ariane Morawka
Telefon:
0357 5326847 od. 0152 36501728
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:

weitere Informationen

Reinrassige Snow Bengal Kitten aus dem OSL-Kreis

Reinrassige Snow Bengal Babies (in seal mink point tabby mit blauen Augen, männlich und weiblich) zum fairen Preis in liebevolle Hände abzugeben. Meine süßen Flummies wurden am 16.05.2018 geboren (echte Maikätzchen). Sie sind ziemlich cool, verschmust, stubenrein, geimpft und entwurmt. Wir geben uns sehr viel Mühe mit den Kleinen. Sie sind rund und gesund.

Hallo! Mein Name ist Ariane und ich bin die Katzenmama dieser Anzeige. Die Leute stellen mir viele Fragen und ich möchte einige hier gerne auch für Sie beantworten. Nr. 1: Warum Bengalen, sind die nicht aggressiv? Ich kann nur für meine Tiere (die Großen und Kleinen) sprechen. Sie schnurren, sie mauzen, sie schmusen. Wenn ich nach Hause komme, laufen sie mir mit erhobenem Schwänzchen entgegen und freuen sich, dass ich zurück bin. Bei uns gibt es keine Gitter oder Käfige. Besonders die Babies lieben es auf meinem Schoß einzuschlafen (das halte ich eine Filmlänge durch, dann muss ich sie weglegen und sie schlafen einfach weiter). Wenn sie spielen braucht man kein Kino. Eins hat die Spielzeugbommel im Schnäuzchen und mauzt („Ich hab was!“) und der Rest läuft hinterher. Sie baumeln am Kratzbaum und üben kämpfen und sind dabei noch so tollpatschig. Ich gehe gern mit ihnen in den Garten, wo sie frei herumtollen können. Die beiden Großen sind eher ruhig. Thronen erhöht und beobachten. Sie brauchen viele Streicheleinheiten und begleiten mich auf Schritt und Tritt. Auffällig ist ihre Neugier. Sie lernen schnell. Aleister (Vater) kann sämtliche Schranktüren aufmachen. Ihre sensible Art ist manchmal verblüffend. Sie kennen mich vermutlich besser, als manch ein Mensch. Und natürlich ist ihre Schönheit nicht zu übersehen. Sie sind pflegeleicht und sauber. Mein Kater markiert nicht, aber falls sie sich für einen meiner Kleinen entscheiden, empfehle ich eine Kastration. Das geht schnell und ist nicht teuer.
Und damit kommen wir zur Nr.2: Warum sind sie so teuer? Haben sie Papiere? Ich bereichere mich nicht, denn das Geld kommt den Tieren zu Gute. Ich möchte ein neues Freigehege für sie bauen und der Rest ist für Tierarztkosten und Notfälle. Ich habe fast 4.000 € für meine beiden Zuchttiere bezahlt. Sie haben Papiere und ich darf mit ihnen züchten. Ich denke, mein Preis für die Babies ist in Ordnung, denn sie stammen von Champions ab und kosten nur einen Bruchteil. Jeder wird sie fragen, was für ein schönes Tier sie haben und um welche Rasse es sich handelt. Und sie werden ihren Bengalen lieben, so wie ich meine. Ich denke nie an den bezahlten Preis, wenn ich Merle (Mamakatze) und Aleister streichele. Ihre Papiere liegen im Schrank und ich habe sie seit dem Kauf nicht mehr in den Händen gehalten. Das Kätzchen wird Ihr Liebling sein, ob mit oder ohne Papiere, für die nächsten 15 Jahre. Oder wie unsere „Omakatze“, die mittlerweile 24 Jahre alt ist.
Nun, sicher gibt es noch mehr Fragen. Aber die müssen Sie mir schon persönlich stellen. Sie können gern vorbeikommen und uns besuchen. Sie werden es nicht bereuen. Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben, meine Worte zu lesen. Sollten Sie Interesse haben, erreichen Sie uns unter folgenden Telefonnummern: 01523 65 017 28 (mobil und Whatsapp) und 035753 26 8 47 (fest). Bitte rufen Sie einfach an, ich bin nett. Sie finden uns in der Niederlausitz zwischen Dresden und Berlin. Liebe Grüße und bis bald

Sie sind ziemlich mobil und sehr neugierig
Meine Jungs!
Daddy Aleister ist sehr groß. Er wiegt mehr als 7 kg. Ein Prachtkerl und er ist sehr umgänglich. Gut, manchmal etwas wehleidig. Ist halt ein Mann.
Sie ist eine sehr liebevolle Mami. Ich bin stolz auf meine Süße, wie sie das meistert. Es ist ihr erster Wurf und dann so schöne Babies. Nun werden sie flügge und brauchen ihren eigenen Dosenöffner, der ihnen ein schönes Zuhause gibt.
alle Rassekatzenbabys
Bengal