alle Jungkatzen
German Rex >>

German-Rex-Kätzin vom Züchter "of Dankwarderode"

aktualisiert: 13.01.2022 | Datum: 11.01.2022 | Aufrufe: 28
German Rex im Bild.
Rasse:
Name:
German Rex of Dankwarderode Hermine
Züchter:
of Dankwarderode
Farbe:
black torbie
Geschlecht:
Kätzin
Wurftag:
06.01.2021
Preis:
50 €
Vater:
-
Mutter:
-
Ort:
38106 Braunschweig (D - Niedersachsen)
Kontakt:
Frau Bettina Woike
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:

weitere Informationen

Nach reiflicher Überlegung sind wir der Meinung, dass es besser ist, wenn unsere Hermine of Dankwarderode, geb. 06.01.2021, (gerufen Mienchen) einen neuen Wirkungskreis in Einzelhaltung bekommt. Sie wird gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 50 Euro in einen Haushalt mit viel Kuschelzeit abgegeben. Hermine ist eine reine Wohnungskatze und kann nicht in den Freigang. Sie ist verspielt, sehr kuschelbedürftig und extrem neugierig. Sie hat einen Felidae e. V. Stammbaum und ist gechipt, kastriert und auf dem aktuellen Impfstatus.

Die günstige Schutzgebühr von Hermine hat allerdings leider einen Grund:
Unser Mienchen wurde mit einem Herzfehler geboren. Wochenlang haben wir gebangt, ob sie es schaffen wird und ihr unsere besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dies hat dazu geführt, dass sie extrem anhänglich, frech, verspielt, immer zu irgendwelchem Blödsinn bereit und sehr kuschelbedürftig ist. Sie liebt es wie ein Baby herum getragen zu werden.
Aktuell benötigt sie keine Medikamente, allerdings ist eine einmal jährliche Vorstellung bei einem Tierkardiologen notwendig. Bei unserer Fachtierklinik kostet diese Untersuchung ca. 100 Euro. Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass sie eine etwas verringerte Lebenserwartung hat, allerdings deutet im Augenblick nicht darauf hin. Sie verhält sich ganz normal, rennt viel und schnell und benötigt wie gesagt zur Zeit auch keine medikamentöse Unterstützung. Für den Fall, dass dies doch irgendwann nötig sein sollte, haben wir sie an eine Leckerliepaste gewöhnt, in der man Tabletten sehr gut verstecken könnte.

alle Jungkatzen
German Rex >>