alle Hundezüchter
<< Berger des Pyrénées >>

Berger des Pyrénées-Züchter "Pyrenaeenberghund von den drei Spreequellen"

Datum: 19.09.2020 | Aufrufe: 3266
Berger des Pyrénées im Bild.
Züchter:
Pyrenaeenberghund von den drei Spreequellen
Nächster Wurf:
um den 01.01.2021
Straße:
Käthe- Kollwitz- Straße 6
Ort:
02739 Eibau- Walddorf (D - Sachsen)
Kontakt:
Bärbel und Klaus Wenzel
Telefon:
03586 310051
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: Dosenfutter vom Schäfer empfohlen

weitere Informationen

Wir züchten seit 2007 Pyrenaeenberghunde. Die Welpen wachsen im Haus auf und werden mit viel Liebe aufgezogen .Zu sehen unter Pyrenaeenberghund von den drei Spreequellen.
Wir haben auch bis zum A-Wurf noch mit allen Kontakt und Alle sind begeistert wieviel Liebe durch den Welpen zurückkommt.

Der Pyrenäenberghund ist eine atemberaubende majestätische Erscheinung und er fasziniert jeden, der sich näher mit ihm befasst. Mit seiner enormen Größe, dem strahlenden weißen Haarkleid und dem tiefschwarzen Pigmenten um die mandelförmigen Augen und den straffen Lefzen und der Nase erregt er großes Aufsehen. Dabei ist die Schönheit ein echter Pyrenäenberghund, genauer gesagt ein Herdenschutzhund. Der Pyrenäenberghund treibt keine Herdentiere, sondern er begleitet sie, läuft oft vorneweg, um den Weg der ihm zum Schutz anvertrauten Tiere zu sichern. In seiner Heimat und auch in vielen Ländern wird er zum Schutz vor Wölfen und Bären erfolgreich eingesetzt. Bei uns findet er meist Verwendung als Familienhund, der häufig mit Wachaufgaben betraut als zuverlässiger Schutzhund gilt. Bei guter Veranlagung und bester Prägung ,sowie vollem Familienanschluss zeigt sich eine Sensibilität auch bei kleinsten Familienmitgliedern, mit denen er vorsichtig umgeht genauso wie seine instinktsichere Aktion gegen merkwürdige Zeitgenossen. Von den großen Herdenschutzhunden ist er wohl der Zivilisierteste, da er schon seit vielen Generationen auf Wesen und Führigkeit selektiert wird. Verglichen mit anderen großen Hunderassen ist der Pyrenäenberghund eher weniger HD belastet. Vereinzelt treten durch falsche Fütterung Wachstumsstörungen auf. Für seine Größe ist er genügsam mit Kalk und Vitamingaben muss man zurückhaltend umgehen. Seine Aufzucht ist allgemein unproblematisch. Wie bei allen Rassen, sind Informationen durch Züchtergespräche und Besuche vor der Welpenübernahme anzuraten, um sich auch die artgerechte Haltung anzusehen.Nachfolgend einige Daten: Größe – Gewicht
Rüde: ist 70 – 80cm hoch und ca 50 60 kg Hündin: ist 66 – 72 cm ca 40 Kg
Obligatorisch sind die doppelten Afterkrallen an den Hinterläufen. Die oft angesprochene Verletzungsgefahr wird von Züchtern und langjährigen Haltern nicht bestätigt. Die Krallen sollten lediglich regelmäßig gekürzt werden. Bei tief am Fuß angesetzte Afterkrallen fühlt man oft noch die Verbindung zum Sprunggelenk. Einige Hunde können damit wie mit einen Daumen greifen und man kann sich gut vorstellen wie der Hund solche Krallen, die Füße auswärts gedreht, hervorragend auch steile schneebedeckte Hänge hinaufklettert. Der Pyrenäenberghund ist bei Familienanschluss ein absoluter zuverlässiger Lebensgefährte, der Verständnis für die Herdenschutzhund typischen Eigenschaften als Familienhund seinesgleichen hat.
Bei einen Pyrenäenberghund sind die Ohren an der Seite angesetzt, beim Kuvasz sind sie oben angesetzt..Der Kuvasz ist eine Ungarische Hunderasse, das der Unterschied .
Obligatorisch sind die doppelten Afterkrallen an den Hinterläufen. Die oft angesprochene Verletzungsgefahr wird von Züchtern und langjährigen Haltern nicht bestätigt. Die Krallen sollten lediglich regelmäßig gekürzt werden. Bei tief am Fuß angesetzte Afterkrallen fühlt man oft noch die Verbindung zum Sprunggelenk. Einige Hunde können damit wie mit einen Daumen greifen und man kann sich gut vorstellen wie der Hund solche Krallen, die Füße auswärts gedreht, hervorragend auch steile schneebedeckte Hänge hinaufklettert. Der Pyrenäenberghund ist bei Familienanschluss ein absoluter zuverlässiger Lebensgefährte, der Verständnis für die Herdenschutzhund typischen Eigenschaften als Familienhund seinesgleichen hat.
Diese Rasse ist jedoch kein Hund für jedermann, denn man muss sein "Ich" akzeptieren und er ist bedingt durch seine Eigenständigkeit nicht zur Unterwerfung und Gehorsam, wie man dies von anderen Rassen kennt, bereit. Er gehorcht wenn man eine gutes Verhältniss zu ihm aufgebaut hat und ist auch sehr intelligent, aber wenn er meint , dass er erst noch etwas für ihn wichtiges (noch schnell schnüffeln oder etwas beobachten) erledigen möchte, dann warten sie auf ihn. Er kommt und folgt auch, aber nicht prompt. Diese Eigenschaften muss man einfach gern haben, ansonsten ist von einem Pyrie oder generell von einem Herdenschutzhund abzuraten.
Bei der Haltung sollte es sich immer um ein Haus mit großen Grundstück handeln, was er bewachen kann und wo er selbst entscheiden kann, ob er im Haus oder draußen sein möchte. Diese Hunde sind Heim wie Familie gegenüber herzlich und schützend, müssen aber unbedingt in das Familienleben eingegliedert werden. Nur die echten Vertreter der Rasse besitzen diesen bezaubernden ,den sehr schwer definierbaren Augenausdruck, sowohl distanziert wie liebkosend , aufmerksam und dabei ein wenig traurig.
Schaust Du in diese Augen, erkennst Du Ihre ganze Seele.

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Hundezüchter
<< Berger des Pyrénées >>