alle Hundezüchter
Australian Shepherd

Australian Shepherd-Züchter "CM-Thunderstormaussies"

Datum: 31.01.2020 | Aufrufe: 3306
Australian Shepherd im Bild.
Züchter:
CM-Thunderstormaussies
Nächster Wurf:
um den 12.02.2020
Straße:
Blumenstrasse 12
Ort:
84416 Taufkirchen vils (D - Bayern)
Kontakt:
Frau Christel Matwijiw
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: Dosenfutter vom Schäfer empfohlen

weitere Informationen

Aussie-Baby- Knutschalarm ❤

Wir suchen tolle Familien für unsere Kleinen.
Die Racker werden Anfang Februar geboren.

Die Eltern (letztes Foto) sind HD, ED und OCD geröngt (frei) und auf MDR1, HSF4, PRA, CEA, MH, NCL und DM frei getestet.

Sie wachsen, liebevoll in der Familie mit Hunden und Kindern auf und sind bei Abgabe entwurmt, geimpft und gechipt mit EU-Heimtierausweis.
Selbstverständlich DOK augenuntersucht vom Augenspezialisten. ;)

Sie bekommen einen Ahnennachweis, eine Mappe mit Gesundheitsnachweisen der Eltern und ein Welpenpaket mit in ihr neues Zuhause.

Aussie's sind aktive und intelligente Hunde, die schneller über-als unterfordert sind.
Das Klischee "Der muss aber viel tun sonst wird er überdreht", ist nicht richtig, also bitte nicht denken euer Hund muss jetzt Stunden laufen. :)

Im ersten Jahr sollte wenig gemacht werden.
Das Zauberwort heißt "Ruhe"-nichts tun, Deckentraining, Impulskontrolle und Frustrationstoleranz. :)

Dann bekommt man einen ausgeglichenen Hund. Drinnen ruhig und Draußen auf Zack. ;)

Bitte informiert euch vorab über rassetypische Eigenschaften, wie z.B. Hüte- und Jagdttrieb, Territorialverhalten, Schutztrieb und Fremdenreserviertheit.
Je nach Aussie, sind diese unterschiedlich stark ausgeprägt.

Ein Aussie kann ein traumhafter Familienhund sein, kann aber durch fehlende Erfahrung und Durchsetzungsvermögen des Halters, Inkonsequenz oder falscher Korrektur schnell auch zum Albtraum werden.

Oft findet man den Aussie im Alter von 8 Monaten - 2 Jahren im Tierheim oder im Anzeigenmarkt wieder, weil Menschen mit ihrerem Charakter und rassetypischen Verhalten überfordert sind.

Einen guten Ansprechpartner- dem Züchter oder einen Hundetrainer ist definitiv zu empfehlen.
Hat der Aussie keinen souveränen und klaren Hundeführer an der Seite, neigt er dazu Dinge selbst zu entscheiden.

Leider wird ihr schönes Aussehen ihnen da zum Verhängnis.

Der Aussie hinterfragt gerne, lernt schnell (gutes und schlechtes), braucht eine konsequente (!) Hand und arbeitet gerne mit und für seine Menschen.

Man findet ihn als reinen Familienhund genauso wieder, wie in der Therapie, Rettung, Assistenz oder Begleithund.
Er ist somit ein sehr vielseitiger Hund.

Auch nach dem Auszug stehen wir den Welpeneltern mit Rat und Tat zur Seite.

Keine Frage ist da zu doof ;)

Es werden nur Anfragen mit Vorstellung und Telefonnummer für ein persönliches Gespräch beantwortet.

https://cm-thunderstormaussies.jimdo.com

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Hundezüchter
Australian Shepherd