alle Hunde-Veranstaltungen

"Diätetik in der Verhaltenstherapie – oder: Verrückt wegen des Futters?" (Abendvortrag)

Datum: 23.09.2018 | Aufrufe: 1
Datum:
07.06.2019
Ort:
30900 Wedemark (D - Niedersachsen)
Kategorie:
Seminar
Veranstalter:
HundeAkademie Michaela Wolf
Adresse:
HundeAkademie Michaela Wolf
An der Düpe 4
Kontakt:
Frau Michaela Wolf
Telefon:
05130 9689869
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: Dosenfutter vom Schäfer empfohlen

weitere Informationen

Dr. Stephan Gronostay zu Gast in der Hundeschule!

"Diätetik in der Verhaltenstherapie
– oder: Verrückt wegen des Futters?"

Abendvortrag mit Dr. Stephan Grnonstay
Freitag, 07. Juni 2019
18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Kosten:
50 Euro p.P
(exkl. Verpflegung)

Anmeldung:
https://hundkatzewolf.de/AV%20Gronostay-index.html

Die "richtige" Fütterung spielt eine wesentliche Rolle für das Wohlbefinden unserer Hunde.
Inzwischen ist hinlänglich bekannt, daß sich Verhalten durch Ernährung beinflussen lässt – im positiven als auch im negativen Sinne.
Aus der Pferdeszene kennen wir in diesem Zusammenhang den Satz "Den sticht der Hafer".

An diesem Abend beschäftigen wir uns daher mit der Frage, wie Fütterung das Verhalten des Hundes beeinflussen kann und welche Maßnahmen sinnvoll sind.
Dabei wenden wir uns unter anderem den Ernährungsformen zu – vom Trockenfutter über BARF hin zum Selbstgekochten und erörtern die Vor- und Nachteile.

Weiterhin wird Dr. Stephan Gronostay darüber aufklären, welche Nahrungsbestandteile sinnvoller Weise in den Napf gehören:

Was sollte ein geeignetes Futter unbedingt enthalten und was nich?

Und was genau passiert "im Hund", wenn das Futter ungeeignet ist und damit das Wohlbefinden beeinträchtig. Dann kommt es nämlich nicht nur zu Durchfall und Magenschmerzen, sondern oft auch zu anderen Problemen, die man anfangs meist gar nicht mit Futter in Verbindung bringt.


Schlußendlich machen wir noch einen Exkurs in den Beschäftigungsbereich:
Futter soll unsere Hunde schließlich nicht nur satt machen, sondern bringt gleichzeitig viele tolle Beschäftigungsmöglichkeiten hervor, die artgerecht auslasten.

Ein spannender Abend erwartet und also – mögen sich Hundetrainer, Dienstleister in Hundeberufen und Hundebesitzer gleichsam angesprochen fühlen!

Der Referent:
Dr. med. vet. Stephan Gronostay arbeitet seit 2001 ausschließlich als verhaltenstherapeutisch tätiger Tierarzt mit Hunden, Katzen, Kaninchen und Papageien.
2003 erwarb er die Zusatzbezeichnung "Verhaltenstherapie" der Landestierärztekammer Hessen und schloss 2015 ein Aufbaustudium an der Ecole Nationale Vétérinaire d’Alfort (Paris) mit dem Diplom "C.E.A.V. Médecine du Comportement des Animaux Domestiques“ ab.
Von 2010 bis 2015 besuchte er die Hühnertrainingsmodule 1 bis 5 der Tierakademie Scheuerhof&xnbsp; und gehört dem von Viviane Theby geleiteten TOP Trainer Netzwerk (Training Optimieren und Perfektionieren) an.
Weiterhin absolvierte er die Weiterbildung zum "Trainingsspezialisten", ein TOP-Trainer-Projekt für fortgeschrittene Hundetrainer.
Von 2001 bis 2015 war Dr. Stephan Gronostay Mitinhaber einer verhaltenstherapeutischen, tierärztlichen Gemeinschaftspraxis und ihrer angegliederten Hundeschule „Sicher auf 4 Pfoten“ in Offenbach am Main (Tätigkeitsschwerpunkte: Therapie und Training von Tieren mit Problemverhalten, Ausbildung von Familienhunden, Freizeitsportangebote für Hund und Mensch: Agility, Dog Dance, Dummytraining). Zusätzlich führte er als Sachverständiger für das Land Hessen Wesenstests durch.
Seit 2015 arbeitet er in eigener verhaltenstherapeutischer Praxis in La Madeleine, Frankreich. Sein Schwerpunkt ist die Arbeit mit Hunden, Katzen und anderen Tieren sowie ihren Menschen, die aufgrund ihres Aggressionsverhaltens, ihrer Angst, ihrer Erregbarkeit oder ihres Jagdverhaltens besondere Anforderungen stellen.
Dr. Stephan Gronostay arbeitet ausschließlich auf dem Weg der positiven Verstärkung von erwünschtem Verhalten. Sein Hauptanliegen ist das (Wieder-)finden eines gemeinsamen, positiven Lebenswegs von Tier und Mensch.
Darüber hinaus referiert er über tierverhaltenstherapeutische Themen für Tierärzte, Hundetrainer und –halter&xnbsp;in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich.

alle Hunde-Veranstaltungen