alle Mischlingswelpen

Mischlingswelpen, Wurftag: 01.07.2022

Datum: 24.11.2022 | Aufrufe: 148
Rasse:
unbekannt
Farbe:
weiss
Rüden:
0
Hündinnen:
2
Wurftag:
01.07.2022
Preis:
390 € pro Welpe
Ort:
68809 Neulußheim (D - Baden-Württemberg)
Kontakt:
Fellhelden e. V.
Telefon:
0179 5155828
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

• geb. ca. Juli 2022
• wird ca. 45-50 cm
• wird ca. 15-20 kg
• Standort: Sofia/Bulgarien
• gechipt
• geimpft
• entwurmt
• besitzt einen EU Heimtierausweis
• Test auf MMK

Unser Team stieß Mitte September auf unserer diesjährigen Bulgarienreise zusammen mit Aysel - unserer guten Seele vor Ort - unter anderem auf 4 Welpen. Die Umstände, unter denen die 4 in unsere Obhut kamen, gehören ganz sicher mit zu dem Schlimmsten, was wir Fellhelden jemals in der Tierrettung erlebt haben. Die Hunde stammen aus Slivnitsa, wo Aysel in gut 4 Jahren schon vieles an der Situation der Tiere verbessert hat. In dem Dorf herrscht viel Armut, besonders in den dort sehr verbreiteten Gypsylagern außerhalb des Zentrums. Aysel versorgt die Hunde dort, die oftmals unter katastrophalen Bedingungen gehalten werden, mit Futter und Wasser und wenn nötig auch medizinisch. Zum Dank wird sie von den dort lebenden Menschen regelmäßig bedroht, ihr Auto wird mutwillig zerstört oder aufgebrochen. Auch Handgreiflichkeiten, angespuckt werden oder Beleidigungen sind hier an der Tagesordnung. Als wir Aysel in eines dieser Lager begleiteten, um die Hunde vor Ort zu versorgen, kam eine Frau auf uns zu und drückte uns kommentarlos einen Welpen in die Hand. Auf die Frage, ob noch mehr Welpen da sind, kamen immer wieder unterschiedliche Antworten. Das Areal füllte sich währenddessen so schnell mit weiteren Menschen, die uns bedrängten, dass die Situation zu gefährlich wurde. Aysel beschloss deshalb, den Welpen zurückzugeben und am nächsten Tag zu versuchen, möglichst alle Welpen auf einmal von der Familie zu bekommen. Denn bei ihrer Erfahrung weiss sie, dass die Frau uns den Hund nicht etwa aus Tierliebe mitgeben wollte, sondern weil sie dachte, so wird sie uns los. Und tatsächlich, einen Tag später waren es dann 4 weibliche Welpen, die wir ausgehändigt bekamen. Wir nahmen die Tiere in Obhut und ließen sie erstmal vom Tierarzt untersuchen. Zum Glück waren sie in keinem allzu schlechten Zustand. Jetzt ist es unser großer Wunsch, dass wir schnell für jeden der 4 Welpen ein schönes Zuhause finden und sie möglichst bald dann die lange Reise nach Deutschland antreten und dort glücklich werden dürfen.

Zum Glück haben die schlimmen Zustände im Lager Ammy und ihre Geschwister nicht zu sehr geprägt. Alle 4 sind welpentypisch verspielt, aufgeschlossen und erkunden mit voller Neugier ihre Umwelt. Freundlich gehen sie auf uns Zweibeiner zu und auch mit Artgenossen zeigen sie sich sehr sozial. Altersentsprechend kennt Ammy das Hunde-1x1 noch nicht. Bei ihrem Einzug wird daher fast alles Neuland für sie sein. Davon braucht man sich aber gar nicht entmutigen lassen. Mit viel positivem menschlichen Kontakt und einer guten Erziehung wird Ammy nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit zu einer ganz tollen Begleiterin werden.

Von ihrer neuen Familie braucht Ammy genau das, was sie bei ihrer ersten Familie nicht hatte. Am wichtigsten ist ganz viel Liebe und Verständnis für die Aufzucht eines jungen Hundes. Mit viel Geduld sollte man auch ihre Erziehung und das Training angehen. Dabei sollte es an Einfühlungsvermögen, aber auch an Konsequenz nicht fehlen. Wenn das gegeben ist, kann Ammy auch bei bisher eher unerfahrenen Haltern zu einer souveränen Hündin heranwachsen. Das Potential dazu bringt sie in jedem Fall mit. Fehlende Hundeerfahrung kann gerne mit dem Besuch einer gut geführten Hundeschule ausgeglichen werden. Gerne darf im neuen Zuhause auch bereits ein sozialverträglicher Artgenosse auf Ammy warten, von dem sie sich noch das ein oder andere abschauen kann. Eltern sollten sich schon im Voraus die Zeit nehmen, um ihrem Nachwuchs beizubringen, was Hunde so alles gar nicht gern haben und wie man respektvoll mit ihnen umgeht. Wir sind uns sicher, dass Ammy, wenn sie die Chance bekommt, ihre neuen Halter sehr glücklich machen und ihre neue Familie um ein Vielfaches bereichern wird.

Du willst Ammy ihr “Ticket to paradise” schenken? Dann melde dich!

Ammy sucht auch noch Paten für ihre Erstversorgung! Das sind nur einmalig 40€ Spende, schreib uns gerne eine Nachricht!

Alle unsere Hunde sind Familienhunde! Alle Hunde, die wir retten, sollen in ein wundervolles und liebevolles Zuhause kommen! Sie werden daher ausschließlich nach einer positiven Vorkontrolle mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 390€ abgegeben.

Weitere Bilder, Videos und Infos zu unseren Hunden und unserer Arbeit findet ihr auf: https://www.fellhelden-ev.com

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingswelpen