alle Mischlingshunde ab 6 Monate
Schnauzer

Schnauzer-Rüde "Casaño"

Datum: 12.10.2020 | Aufrufe: 67
Schnauzer im Bild.
Rasse:
Hundename:
Casaño
Farbe:
Schwarz
Wurftag:
01.07.2011
Preis:
250 €
Straße:
Frankenbergstr 42
Ort:
12589 Berlin (D - Berlin)
Kontakt:
Frau Veronika Meyer-Zietz
Telefon:
07531 805105 od. 030 64398040
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein Premium-Dosenfutter zum fairen Preis

weitere Informationen

Bitte HILF UNS, DAMIT CASAÑO NICHT MEHR LEIDEN MUSS.
• kastriert, geimpft, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, EU-Pass
• Schutzgebühr: 250.- Euro zuzüglich Transport, je nach Möglichkeit


Das Leben hat es nicht gut mit ihm gemeint. Geboren wurde er an einem schrecklichen Ort, aus dem wir ihn vor ein paar Jahren retten konnten, zusammen mit anderen Hunden. Ein grausamer Animal Hoarding Fall in Asturien, wo mehr als 100 Tiere in engen Käfigen voller Exkremente dahinvegetiert haben, ohne Sozialisierung von Geburt an, ohne Liebe, ohne Kontakt zur realen Welt. Auch tote Hunde blieben liegen in den Käfigen.

Casaño wurde von einer Familie adoptiert, nachdem er nur wenige Monate auf dem Tierrettungshof refugio la Candela gelebt hat. Er war immer zurückhaltend und ängstlich, aber nicht aggressiv, was er im Zuhause dieser Familie nach und nach hinter sich gelassen hatte. Casaño hat (angeblich) ein Sofa genossen, Spaziergänge und Ferien mit der Familie gemacht, was er so sehr verdient hat. Das Schicksal hat es jedoch nicht gut mit ihm gemeint. Die Familie hat vor ein paar Wochen Kontakt mit uns aufgenommen, um ihn ins Refugio zurückzubringen, wegen gesundheitlichen Problemen in der Familie. Leider muss sich Casaño wieder an das Leben im Asyl gewöhnen, aber es geht ihm nicht gut. Er leidet, kann nicht essen und ist in einem psychischen Schock. Von seiner Familie verstoßen zu werden, um wieder im Asyl zu landen, das verletzt ihn tief und macht ihn depressiv.

Wir hoffen, dass wir sein Leben Schritt für Schritt verbessern können, aber wir benötigen die Hilfe einer besonderen Familie, welche ihn für immer liebt, welche das Leiden verstehen kann, das er in seinem Herzen trägt und für ihn mit viel Liebe das wieder gut machen kann, was er erleiden musste.
Wir möchten nicht, dass er noch mehr Misserfolge erleiden muss, wir möchten nicht, dass sein Herz so gebrochen wird, wir wollen ihm wirklich helfen, für immer die Liebe und das Verständnis zu haben, das wir alle verdienen.

Casaño zeigt nun Misstrauen KEIN AGRESSIVES Verhalten, gegenüber Fremden, aber nach und nach wird es besser.

Bei der Familie hat er nicht gelernt an der Leine zu gehen, also ist das eine Arbeit, die wir täglich machen, immer im Positiven, was viel länger dauert, aber so ist es für ihn viel angenehmer. Er verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden, ist sehr liebevoll mit Männchen und Weibchen, er genießt ihre Gesellschaft sehr.

Eine hunde-erfahrene Familie mit einem besonderen Rudel, die ihn gerne begleiten würde, wäre eine große Hilfe für ihn. Mit sicheren und treuen pelzigen Gefährten lässt es sich im Moment besser arbeiten, als mit Personen.

Wir können euch mehr über seine Geschichte erzählen und Einzelheiten über seine Persönlichkeit. Wenn du noch zweifelst, zögere nicht, uns direkt über E-Mail Fragen zu stellen.

Canaño ist in Sevilla, bei www.refugio la Candela.
• email: lusilusiernaga@hotmail.com



Kontakthilfe auf Deutsch
• Veronika Meyer-Zietz
• Stiftung Eurodog
• www.mallorcahunde.info
• eurodog@mallorcahunde.info
• 0049 7531 805105

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate
Schnauzer