alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Rüde "Kino - ANZEIGE PAUSIERT!!!"

aktualisiert: 06.01.2021 | Datum: 03.01.2021 | Aufrufe: 35
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Kino - ANZEIGE PAUSIERT!!!
Farbe:
Braun
Wurftag:
20.08.2018
Preis:
350 €
Straße:
Madfelder Straße 25
Ort:
34431 Marsberg/Bredelar (D - Nordrhein-Westfalen)
Kontakt:
Frau Pia Kasparek
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

Kino - männlich
Rasse: Mischling
Alter: geb.ca. 20.08.2018
Größe: ca. 40cm
Status: geimpft, gechipt, kastriert
Aufenthalt: Allatbarat TH in Ungarn
Ausreise:EU-Impfausweis/Traces

Infos zum Hund:
https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/kino-allatbarat.html

Dieser Hund lebt noch im Tierheim (Allatbarat) in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen.
Sie interessieren sich für diesen Hund?
Bitte füllen Sie unbedingt unseren BEWERBUNGSBOGEN unter KONTAKT für ein bestimmtes Tier auf der Homepage der Pfotenhilfe Sauerland aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen.
Mit nachfolgenden Link kommen Sie direkt zu unserem Bewerbungsbogen: http://www.pfotenhilfe-sauerland.de/37.html

Unser Schützling Kino wartet auf ein liebevolles Zuhause, wo er endlich zufrieden und glücklich Leben darf! Kino wurde aus einem Dorf der Roma befreit und die Befreiung dauert viele Monate. Vor längerer Zeit wurde Kino zusammen mit einer Hündin für eine kurze Zeit von der Kette erlöst damit sie wenigstens kastriert und gechipt werden konnten. Die Hündin wollten die Besitzer nicht mehr zurück haben und überließen sie dem Tierheim, aber Kino wollten sie zurück. Somit war sein Schicksal vorerst besiegelt. Er wurde wieder an die Kette gelegt. Traurige, einsame und triste Tage wird Kino dort verlebt haben und Tag ein Tag aus jeder Witterung hilflos ausgeliefert. Leider mussten die Mitarbeiter der Station behutsam vorgehen, denn wenn sie mit Gewalt versucht hätten Kino wieder mitzunehmen wäre ein Zutritt in das Dorf nie wieder möglich gewesen und dies hätte das Schicksal vieler Hunde bedeutet, die dort leben. Dennoch sollte sich das Warten und die Ausdauer eines Tages bezahlt machen. Bei einem späteren Besuch in dem Dorf fragte man vorsichtig nach Buksi. Die Besitzer gaben Buksi letztendlich frei und der Karabiner, der mit seinem Halsband und der Kette verbunden war, wurde geöffnet und ein kleiner Schritt in Richtung Freiheit und einem besseren Leben wurde somit besiegelt. Die ersten Tage im Tierheim war Kino alles andere als freundlich. Er war mit der Situation überfordert und er zog sich völlig zurück. Sobald man sich ihm nähert knurrte er die Mitarbeiter an. Er ließ sich nicht anfassen und hatte Angst vor allem und jedem. Was musste Kino alles erdulden und ertragen in der Zeit als er an der Kette den Menschen hilflos ausgeliefert war? Inzwischen hat er gelernt, dass das Tierheim ein besserer Ort ist als der Ort zuvor. Kino hat sich zu einem lieben Vierbeiner entwickelt, der seine Erlebnisse vergessen möchte und endlich von vorne anfangen will. Dies beweist er uns jeden Tag aufs Neue mit seiner überaus freundlichen und lieben Art. Kino ist anfänglich bei Fremden noch zurückhaltend und distanziert aber dennoch immer sehr lieb und freundlich. Mit einigen lieben Worten ist das Eis schnell gebrochen und wenn er erst einmal merkt, dass er nichts Böses zu befürchten hat taut er auf und zeigt sich einem gegenüber interessiert und neugierig. Verständlicherweise konnte Kino in seinem bisherigen Leben nichts kennenlernen. Seine Menschen sollten ihn langsam und behutsam an die alltäglichen Dinge heranführen. Das Hunde-ABC sowie die Basics muss er erst noch erlernen und beigebracht bekommen. Mit anderen Hunden hat er keine Probleme und er zeigt sich in im Tierheim als ein sozialer und umgänglicher Vierbeiner. Für unseren Kino suchen wir verantwortungsbewusste Menschen, die ihn in ihrem Familienkreis willkommen heißen und ihn schätzen und lieben. Menschen, die ihm endlich ein artgerechtes Leben bieten und mit ihm all das versäumte nachholen. Kino träumt von einem ausgefüllten und glücklichen Leben mit vollem Familienanschluss. Ein Stückchen Freiheit konnte er sich bisher erkämpfen, jetzt nun endlich soll er auch das letzte fehlende Stück Freiheit für sich gewinnen. Wer gibt ihm das Stück Freiheit was ihm noch zum glücklich werden fehlt?

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate