alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Hündin "Frederika"

Datum: 12.10.2020 | Aufrufe: 63
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Frederika
Farbe:
schwarz braun
Wurftag:
06.07.2019
Preis:
300 €
Straße:
Madfelder Straße 25
Ort:
34431 Marsberg/Bredelar (D - Nordrhein-Westfalen)
Kontakt:
Frau Pia Kasparek
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein Premium-Dosenfutter zum fairen Preis

weitere Informationen

Frederika - weiblich
Rasse:Mischling
Alter:geb. ca. 06.07.2019
Status:geimpft, gechipt, Kastration wenn alt genug
Aufenthalt:Allatbarat TH in Ungarn
Ausreise:EU Impfausweis/Traces
Geschätzte Endgröße: 40-45cm

Infos zum Hund:
https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/frederika-allatbarat.html

Dieser Hund lebt noch im Tierheim Allatbarat in Ungarn, kann aber zeitnah nach Deutschland reisen.
Sie interessieren sich für diesen Hund?
Bitte füllen Sie den BEWERBUNGSBOGEN UNTER KONTAKT für ein bestimmtes Tier auf der Homepage der Pfotenhilfe Sauerland aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen.
Sie finden es hier: http://www.pfotenhilfe-sauerland.de/37.html

Ein liebenswertes Hundemädchen wünscht sich sehnlichst ein fürsorgliches Zuhause wo sie geliebt und umsorgt wird! Frederika wurde in einer einsamen Gegend von Szabolcs einem Landkreis in Ungarn alleine umherirrend gefunden. Auch in ihrem kurzen Leben gab es bislang keine positiven Erlebnisse, die sie euch erzählen könnte. Anstatt ein unbeschwertes Welpenleben und die Zeit als glücklicher junger Hunde genießen zu können, lebte auch sie sicherlich in keinem schönen Zuhause und wurde würdelos behandelt. Wir wollen uns gar nicht ausdenken was dieses kleine Hundemädchen alles erdulden musste. Der Ausbruch einer Hautkrankheit die unbehandelt blieb verbreitete sich immer weiter auf dem kleinen Körper und somit befand sich Frederika letztendlich in einem katastrophalen Zustand als man sie fand. Ob ihre Menschen sie einfach herzlos aussetzten, da bereits die Hautkrankheit ersichtlich war? Wie herzlos muss man denn bitte sein? Auch wenn Frederika sich auf einem guten Weg der Besserung befindet stellen wir uns doch jedes Mal die Frage nach dem „Warum“ auch wenn wir wissen, dass wir nie eine Antwort darauf bekommen werden. Frederika musste eine Weile in Quarantäne verbringen, was natürlich für die junge Hündin Isolation und Langeweile bedeutete und ihr überhaupt nicht gefiel. Aber inzwischen ist etwas Zeit vergangen und die Mitarbeiter im Tierheim haben gute Arbeit geleistet und Frederika geht es jeden Tag besser und sie durfte die Quarantäne verlassen. Frederika zeigt sich im Tierheim als eine freundliche und liebe junge Hündin. In den ersten Minuten ist sie oftmals noch zurückhaltend aber wenn man sich ein paar Minuten Zeit nimmt und sich mit ihr beschäftigt, taut sie langsam auf und zeigt sich uns Menschen gegenüber interessiert und neugierig. Frederika will sich zurück in ein normales Leben kämpfen und beweist dies mit einer überaus liebenswerten und freundlichen Art. Wie jeder junge Hund muss auch sie noch alles vom Hunde-ABC beigebracht bekommen und langsam und geduldig an den alltäglichen Ablauf herangeführt werden. Wie jeder junge Hund kommt auch Frederika gut mit anderen Hunden klar und geht offen und aufgeschlossen auf Artgenossen zu. Unsere kleine Kämpferin hat es mehr als verdient baldmöglich ein liebevolles Zuhause zu finden in dem sie endlich ihr junges Hundeleben in vollen Zügen genießen darf. Für unsere kleine junge Kämpferin wünschen wir uns Menschen die sich der Verantwortung eines jungen Hundes bewusst sind und genügend Zeit und Freude aufbringen können um sie auf ihren weiteren Lebensweg zu begleiten. Zudem sollten ihre Menschen sich bewusst sein, dass Frederika weiterhin auch im neuen Zuhause noch behandelt werden muss bis das Fell komplett nachgewachsen ist. Wird Frederika erst einmal Vertrauen gefasst haben, werden sie zu einem Team heranwachsen und ihr Traum eines glücklichen und vollwertigen Familienmitglieds kann endlich wahr werden.

Liebe Welpenadoptanten,

Da die Kastrationsbereitschaft, auch in Deutschland, massiv gesunken ist und wir weder "Unfallwelpen " noch Krankheiten wie Mammatumore oder Prostatakrebs forcieren möchten, behalten wir uns vor, für Welpen eine Kastrastionskaution zu erheben. Diese ist für Rüden 300€ und für Hündinnen 450€. Dieses Geld ist zusammen mit der normalen Schutzgebühr zu überweisen und wird bei Kastrationsnachweis vom Tierarzt, also Rechnung mit Chipnummer, sofort an den Adoptanten zurück überwiesen. Danke für ihr Verständnis Ihr Pfotenhilfe Sauerland Team

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate