alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Hündin "Baboca"

Datum: 23.02.2020 | Aufrufe: 140
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Baboca
Farbe:
schwarz
Wurftag:
15.06.2019
Preis:
300 €
Straße:
Madfelder Straße 25
Ort:
34431 Marsberg/Bredelar (D - Nordrhein-Westfalen)
Kontakt:
Frau Pia Kasparek
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

BABOCA - WEIBLICH
Rasse: Mischling
Alter: geb. ca.15.6.2019
Status: geimpft, gechipt, Kastration wenn alt genug
Aufenthalt: TH in Ungarn
Ausreise: EU Impfausweis/Traces
Geschätzte Endgröße: 45-50 cm
Infos zum Hund:
https://www.pfotenhilfe-sauerland.de/baboca-verschiedene.html
Dieser Hund lebt bei einer Tierhilfe oder Tierschützer/in in Ungarn.
Bei Interesse bitte den BEWERBUNGSBOGEN der Pfotenhilfe Sauerland ausfüllen. Den Bewerbungsbogen finden Sie hier: http://www.pfotenhilfe-sauerland.de/37.html

Baboca und ihre Schwester Bogyo haben einige Zeit in Ungarn auf der Straße gelebt. Wahrscheinlich waren die beiden mal wieder unerwünschter Nachwuchs, der herzlos entsorgt wurde. Leider kommt es Ungarn oft vor, da häufig das Geld und/oder die Einsicht fehlt, die Hunde kastrieren zu lassen. Traurig, die beiden wunderschönen Mädchen sind gerade mal 8 Monate alt und hatten schon solch einen schlechten Start. Aber das soll sich ab jetzt ändern, wir sind jedenfalls heilfroh, dass die Beiden von der privaten Tierschützerin Livia von der Straße geholt und in Sicherheit gebracht wurden. Ihre entbehrungsreichen Monate sollen schon bald der Vergangenheit angehören und wir hoffen, dass Baboca und Bogyo nun mit unserer Hilfe ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit finden. Baboca und Bogyo sind sehr liebe und sehr freundliche Hundemädchen. Sie sind noch etwas ängstlich, aber das ist auch kein Wunder. Wir wissen nicht, was sie auf der Straße so alles erlebt haben, sicher haben sie nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen gemacht. Aber die beiden sind noch so jung und wir sind zuversichtlich, dass sich ihre Scheu einer liebevollen Umgebung schnell legen wird. Baboca und Bogyo sind natürlich noch junghundtypisch verspielt, sie sind mit ihren Artgenossen gut verträglich und sehr sozial im Umgang mit den anderen Hunden bei Livia. Aufgrund ihrer Lebensumstände haben beide noch nicht viel vom Hunde ABC gehört. D.h. ihre neuen Familien sollten bereit sein, ihnen mit viel Liebe, Freude und etwas Einfühlungsvermögen und Geduld alles nötige beizubringen, was sie für ihr künftiges Leben wissen müssen. Sie werden das Versäumte bestimmt schnell aufgeholt haben und sich zu tollen und loyalen Begleitern entwickeln, die ihren neuen Besitzern viel Freude machen werden. Der Besuch einer Hundeschule wäre sicherlich hilfreich. Bestimmt hätten beide auch nichts gegen einen schon vorhandenen Hund einzuwenden. Baboca und Bogyo haben endlich ein schönes Hundeleben verdient, ihnen soll es in Zukunft an nichts mehr fehlen. Wir wünschen uns für die beiden jeweils Familien, die sie mit offenen Armen empfangen, vor allem Verständnis zeigen und ihnen Zeit zum Ankommen geben. Ein Zuhause mit 100 Prozent Familienanschluss, viel Liebe, art- und altersgerechter Beschäftigung, Spiel, Spass, ausgedehnten Spaziergängen und natürlich schöne Kuschelstunden mit ihren Menschen. Ihr grösster Wunsch ist es, einmal geliebt zu werden, viel Fürsorge und Geborgenheit zu bekommen, einen sicheren, weichen Schlafplatz zu haben, Menschen die sie uneingeschränkt lieben, Menschen denen sie vertrauen können und ihr Herz schenken dürfen. Baboca und Bogyo müssen nicht zusammen vermittelt werden. Für eine Kastration sind unsere Hundmädchen noch zu jung, dass muss dann von ihren neuen Familien nachgeholt werden, wenn sie alt genug dafür sind. Wer erfüllt Baboca und Bogyo ihren Wunsch ?

LIEBE WELPENADOPTANTEN
Da die Kastrationsbereitschaft, auch in Deutschland, massiv gesunken ist und wir weder "Unfallwelpen " noch Krankheiten wie Mammatumore oder Prostatakrebs forcieren möchten, behalten wir uns vor, für Welpen eine Kastrastionskaution zu erheben. Diese ist für Rüden 300€ und für Hündinnen 450€. Dieses Geld ist zusammen mit der normalen Schutzgebühr zu überweisen und wird bei Kastrationsnachweis vom Tierarzt, also Rechnung mit Chipnummer, sofort an den Adoptanten zurück überwiesen. Danke für ihr Verständnis Ihr Pfotenhilfe Sauerland Team

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate