alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Rüde "Hercules ein sehr lieber, sanfter, ruhiger und ausgegelichener Rüde - noch etwas zurückhaltend sucht Familie"

aktualisiert: 27.01.2020 | Datum: 23.01.2020 | Aufrufe: 296
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Hercules ein sehr lieber, sanfter, ruhiger und ausgegelichener Rüde - noch etwas zurückhaltend sucht Familie
Farbe:
zimtfarben
Wurftag:
20.05.2017
Preis:
390 €
Straße:
Postfach
Ort:
69259 Wilhelmsfeld (D - Baden-Württemberg)
Kontakt:
Frau Sybille Rienmüller
Telefon:
06220 5578
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: Dosenfutter vom Schäfer empfohlen

weitere Informationen

Für unseren süßen Hércules suchen wir dringend eine Pflegestelle oder eine liebe Famili! Er durfte im November 2019 eigentlich bereits in sein neues Zuhause ziehen, darf dort aber nicht bleiben. Hércules braucht nach wie vor Zeit um alles Neue zu verarbeiten und eine Familie, die die Erfahrung und Geduld dafür hat.

Hier seine Geschichte:

Unsere Volontäre lieben unsere großen Hunde. Eigentlich sind sie oft wie große Kuscheltiere, die man einfach nur lieb haben möchte. Die Schwäche dieser sanften Riesen ist, dass sie neben den Podencos am meisten leiden. Die Menschen denken, dass sie dazu bestimmt sind, als Wachhund zu leben und sie werden draußen gehalten - egal ob bei starker Hitze oder Kälte. Und viele Menschen haben einfach Angst vor ihnen.

An dem Tag, als unsere Helfer Hércules aufnahmen, gingen sie ganz vorsichtig auf ihn zu. Nicht weil sie Angst vor ihm hatten, sondern weil man ihnen bereits gesagt hatte, das Hércules Angst haben könne. Sicherlich hatte er kein gutes Leben bisher. Aber schon auf den ersten Blick verstand Hércules, dass diese Menschen es nur gut mit ihm meinen und schmiegte seinen Kopf in die Hände der Helfer. Trotz allem erlebten hatte er seine Würde und sein liebevolles Wesen bewahrt. Sein erster Tag im Tierheim war dennoch schrecklich... Er war voller Flöhe, Zecken und Wunden. Aber er ertrug alle Behandlungen ohne ein Murren. Lediglich sein Gesichtsausdruck verriet wie sehr es ihn Schmerzen musste. Er verstand nicht, warum vier Leute ihn nun überall anfassten, etwas auftrugen etc.

Der schlimmste Moment jedoch war, als die Helfer ihn dann das erste mal aus seinem Käfig holten. Seine Angst lähmte Hércules völlig. Er stand wie erstarrt da, als könne er nicht mehr gehen. Die Helfer boten ihm Futter an und er hat nicht einmal daran geschnuppert, sie nahmen ihm die Leine ab, aber er rührte sich kein Stück. Es war das erste Mal, dass unsere Helfer einen großen Hund sahen, der vor Angst so gelähmt war. Sie mussten ihn schließlich tragen mit seinen fast 50 kg. Dabei blieb er aber ganz ruhig und zuckte nicht mal zusammen. Schnell hat er aber seine Artgenossen im Käfig als Orientierung genommen. Sie lieben es, Zeit mit den Helfern zu verbringen, und wir wissen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, dass auch Hércules seine Angst ablegt. Derzeit bekommt er noch Angst und rollt sich zu einem Ball zusammen, wenn die Helfer versehentlich eine zu schnelle Bewegung machen. Es bricht einem regelrecht das Herz einen so großen Hund so voller Angst zu sehen. Wir hoffen, dass er dies bald ganz hinter sich lassen kann,

Mit seinen Artgenossen versteht sich Hércules ausnahmslos gut. Er ist sehr ruhig und ausgeglichen. Wenn andere Hunde zu nervös und hektisch sind, knurrt er ein wenig. Wenn die Helfer dann aber sein Verhalten korrigieren, versteht er sofort, dass er das nicht darf :-) und gibt dem Hund lediglich noch zu verstehen, dass er allein gelassen werden will. Bei kleinen Hunden, die normalerweise meist deutlich aktiver sind, hängt es von vom Wesen des Hundes ab. Aber normalerweise kann er auch mit ihnen problemlos zusammen sein. Er möchte lediglich gerne seine Ruhe haben. Mit Kindern geht Hércules ganz wundervoll um. Ähnlich wie mit den Helfern an den ersten Tagen. Er geht ganz vorsichtig und schüchtern auf sie zu um sich streicheln zu lassen und lässt sich einfach alles gefallen.

Hércules ist ein wirklich ganz toller Schatz der nur endlich eine Familie braucht, die ihn liebevoll umsorgt und Geborgenheit schenkt. Er hat wirklich genug gelitten.

Für den sanftmütigen Hércules suchen wir daher eine liebe Familie, die ihm dies ermöglicht. Sie sollte sich gerne viel Zeit für gemeinsame Aktivitäten und Spaziergänge nehmen und natürlich auch für die geliebten Kuschelstunden. Liebe Kinder sind in der Familie ebenfalls herzlich Willkommen. Da Hércules sehr sozial ist, wäre er zudem ideal als Zweithund geeignet. Wie erwähnt sollte der Artgenosse aber ebenfalls eher ruhig im Wesen sein.

Ein ausbruchsicherer Garten, in dem Hércules die Sonne und das Gras genießen kann, wäre eine Voraussetzung.

Hércules ist nun bei Fam. Müller-Sachs in Beetzseeheite auf Pflegeplatz und kann bei Interesse sehr gerne besucht werden!

Hércules wird geimpft, gechipt und entwurmt vermittelt.

Die Schutzgebühr kommt allein den Tieren selbst und dem Tierschutz zugute.
Den genauen Aufenthaltsort erfahren Sie über unseren Verein Tierhilfe Anubis e.V. in Wilhelmsfeld.
Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Näheres über unseren Verein und das Adoptionsverfahren auf unserer Homepage
www.tierhilfe-anubis.org

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate