alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Rüde "Floyd - Notfellchen"

Datum: 14.05.2020 | Aufrufe: 646
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Floyd - Notfellchen
Farbe:
braun
Wurftag:
01.09.2015
Preis:
380 €
Straße:
Neckarstr. 2
Ort:
45478 Mülheim an der Ruhr (D - Nordrhein-Westfalen)
Kontakt:
Richarda Borkenstein
Telefon:
0172 2060704
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. ca. September 2015
Rasse: Mischling (ca. 50 cm)
Floyd ist in einer Pension in 32758 Detmold


Floyd lebt seit Januar im Tierheim Detmold/NRW, er ist ein fröhlicher, neugieriger und liebenswerter Hund. Tendenziell ist Floyd eher unsicher, und schaut sich deshalb fremde Menschen und auch für ihn komische Situation erst einmal genauer an. Wenn man ihm die Zeit gibt und seine Individualdistanz aktzeptiert, lässt er sich relativ schnell auf den Menschen ein, und genießt jede Streicheleinheit. Floyd sollte-wenn- zu einem selbstsicheren Hund und erfahrenen Menschen vermittelt werden.
Da er sich manchmal selbst im Weg steht und dann nicht so recht weiß was er tun soll, wird dann erst einmal gepöbelt. Wenn ihm die Menschen genug Sicherheit geben, kann er das Pöbeln auch sein lassen. Schön wäre hier ein Single-Haushalt oder ein Pärchen ohne Kinder, Floyd sollte in einem ruhigen Umfeld mit Struktur leben - wo er entschleunigen und sich entspannen kann.
Er geht sehr gerne spazieren, und läuft auch prima an der Leine. Reagiert da sehr stark auf Bewegungsreize und gerät darüber sehr schnell ins Jagdverhalten. Leider ist das Beuteschema schon etwas verschoben, sodass er nicht nur auf Wild und andere Tiere reagiert, sondern auch auf Autos und alles, was schnell an ihm vorbei rast. Wenn man diese Situation direkt unterbricht, lässt er sich aus der Situation heraus holen. Dieses sollte aber weiter trainiert werden. Impulskontrolle und auch seine seine Frusttoleranz können noch verbessert werden.
Floyd hat immer Hunger, das ist für’s Training eine sehr gute Hilfe.
Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie.
(P.S. Gerne suchen wir im Übrigen auch eine private Pflegestelle!)

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Mischlingshunde ab 6 Monate