alle Mischlingshunde ab 6 Monate

Mischlings-Hündin "Süße Alana sucht ihr Körbchen"

Datum: 25.08.2019 | Aufrufe: 21
Rasse:
unbekannt
Hundename:
Süße Alana sucht ihr Körbchen
Farbe:
tricolor
Wurftag:
03.06.2018
Preis:
310 €
Straße:
Greßhügel 2, Pfändhausen
Ort:
97456 Dittelbrunn OT Pfändhausen (D - Bayern)
Kontakt:
Herr Hofmann Christian
Telefon:
09738 1217
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Alter: 12 Monate (Juni 2018 geboren)
Größe: 39 cm, 8 kg
Kastriert: demnächst
Katzenverträglich: ja
Aufenthaltsort: Rumänien
Alana kam als Baby zusammen mit ihrer Mutter und Geschwistern in eine Tötungsstation und war der einzig überlebende Welpe. Von da wurde sie zusammen mit ihrer Mutter gerettet, aber aus Mangel an Alternativen kam sie in einen Zwinger, wo sie die erste Zeit verbrachte. Ihre Mutter war überaus fürsorglich und versuchte Alana vor allen zu beschützen: sowohl Menschen als auch Hunden.
Als Alana zu uns in Pflege kam, war sie um die 7 Monate alt und kannte absolut nichts.
Alana ist eine frohe, neugierige und lebenslustige Hündin, bildschön, aber leider nicht besonders klug, die auf Grund ihrer reizlosen Vergangenheit noch sehr viel zu lernen hat. Mit Menschen, die sie kennt, ist sie verschmust und verspielt, aber in manchen Situationen auch misstrauisch und es bedarf einer langen Zeit bis sie einem neuen Menschen wirklich vertraut. In Situationen, die ihr unheimlich sind, versucht sie zu fliehen; wird sie bedrängt, zittert sie wie Espenlaub und unterwirft sich, ist aber nie aggressiv. Bei neuen Situationen braucht sie eine Anpassungszeit, die unterschiedlich lang sein kann.
Alana versteht sich gut mit Hunden und Katzen und ist immer bereit, mit jedem zu spielen. Vor größeren Hunden hat sie manchmal am Anfang ein wenig Angst, aber sie befreundet sich schnell mit jedem Hund, der sie akzeptiert. Sie hat eine ziemliche ruppige Spielart, darum sollte man bei Katzen eher vorsichtig sein und das Spiel unterbrechen, wenn es der Katze unangenehm wird. Da sie unsicher ist, richtet sie sich in ihrem Verhalten nach anderen Hunden und kopiert deren Verhalten in den meisten Fällen. Auf jeden Fall mag sie für ihr Leben gerne spielen und kann es auch stundenlang – mit kleinen Verschnaufpausen – durchhalten. Draußen werden Stöcke als Spielzeug verwendet, aber sie mag auch Bälle sehr gerne.
Im Haus ist Alana eher ruhig und beschäftigt sich meistens mit ihren Spielsachen: sie mag Spielzeug jeder Art oder Kauknochen, wobei man diese auch ziemlich oft wechseln sollte, denn sie halten nicht lange. Sie sucht sich oft Rückzugsplätze, die überdacht sind, da fühlt sie sich sicher, daher mag sie gerne unter dem Tisch, Stuhl oder unter dem Bett sitzen. Auf jeden Fall sollte es in ihrem neuen Zuhause einen überdachten Platz geben (Metallbox, selbstgebautes Hundehäuschen), der abgelegen steht und wo sie sich zurückziehen kann. Im Haus bellt sie so gut wie nie, draußen kann sie bellen, wenn sie erschrickt oder wenn die anderen Hunde es tun. (Sie ahmt deren Verhalten so stark nach, dass die Nachbarskatze nur zusammen mit dem Hund verbellt wird, der es auch selber tut. Wenn sie alleine ist, oder mit den anderen Hunden, dann wird dieselbe Nachbarskatze ignoriert).
Mit der Stubenreinheit klappt es tagsüber sehr gut, sie kann aber meistens selber in den Garten gehen, über Nacht geschehen noch ab und zu Unfälle.
Spaziergänge an der Leine klappen erstaunlich gut, laute Geräusche, fremde Menschen oder vorbeifahrende Autos machen ihr aber immer noch Angst, da versucht sie zu fliehen, darum sollte man ruhigere Gegenden bevorzugen. Am besten sollte Alana nur mit einem Sicherheitsgeschirr geführt werden. Autofahrten klappen auch sehr gut, nach dem anfänglichen Zittern beruhigt sie sich und ist eher ruhig und neugierig während der Fahrt.
Alana sucht eine hundeerfahre Familie, ohne Kinder, die viel Geduld hat, und wo ihr einfühlsam all das gezeigt wird, was sie in der Welpen Zeit versäumt hat. Es sollte unbedingt mindestens ein weiterer ausgeglichener Hund vorhanden sein, an dem sich Alana orientieren und ihre Unsicherheit überwinden kann.
Sicherlich wäre es von Vorteil, wenn Alana sich stressfrei in einem gut gesicherten Garten ausruhen oder auch mal ganz ungezwungen austoben könnte.
Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft und gechippt mit EU-Pass!
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt.
Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.
Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt/ Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage
www.grenzenlose-notfelle-ev.de
https://www.facebook.com/pages/Grenzenlose-Notfelle-eV

alle Mischlingshunde ab 6 Monate