alle Mischlingshunde ab 6 Monate
Deutscher Schäferhund >>

Deutscher-Schäferhund/Deutsch-Drahthaar-Rüde "Mico"

Datum: 07.02.2020 | Aufrufe: 550
Deutscher Schäferhund im Bild.
Hundename:
Mico
Farbe:
Schwarz mit weißem Abzeichen
Wurftag:
19.12.2015
Preis:
200 €
Ort:
38302 Wolfenbüttel (D - Niedersachsen)
Kontakt:
Marlon Regener
Telefon:
0178 5496767
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

Leider bin ich gezwungen, meinen munteren fünfjährigen Schäferhundmischling Mico abzugeben. Selbstverständlich ist er geimpft und gechipt, wird regelmäßig entwurmt und ist kerngesund.
Er befindet sich seit dem frühen Welpenalter in meiner Obhut und ist in einem sehr gesellschaftlichen Umfeld aufgewachsen. Dadurch ist er Menschen gegenüber stark verbunden, hat auch mit etwas stürmischen Kindern bisher nie Probleme gehabt und ging mit kindlichen "Attacken" äußerst fürsorglich und vorsichtig um. Er hat ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Wesen, neigt aber zu unausgeglichener Wildheit, wenn er nicht ausreichend ausgelastet wird - sowohl körperlich als auch geistich. Mico hat einen ausgeprägten Jagdinstinkt, welcher durch konsequentes Training aber in den Griff zu kriegen sein sollte. Als Welpe hat er an allen möglichen Grundkursen der Welpenschule teilgenommen. Grundsätzlich ist er Leinenführig, vergisst dies nur gerne wieder, wenn man bei kleineren Aussetzern nicht konsequent bleibt. Auch Spaziergänge ohne Leine sind möglich, durch seinen Jagdinstinkt aber mit vorsicht zu genießen. Hier sollte erst sichergestellt werden, dass Mico auf die Kommandos seiner neuen Begleitung ohne Einschränkungen hört. Er kennt alle Grundkommandos in Sprache und Zeichen und ist äußerst lernbegierig. Wenn er etwas bestimmtes erreichen will, kann er aber auch ein ganz schöner Dickkopf sein, weswegen ich ihn nur an erfahrene Hundehalter abgeben werde.
Er kennt alle gängigen öffentlichen Verkehrsmittel und kann problemlos auch auf längere Zugreisen gehen. Um hierbei den Vorschriften zu entsprechen, ist Mico an einen Maulkorb gewöhnt, welchen ich aber bisher in Zügen der Deutschen Bahn nie nutzen musste. Für aufregende Stadtausflüge hat sich bei Mico die Gewöhnung an einen Hundehalfter bewährt, durch welchen der Spaziergang durch fremde und aufregende Gegenden auch für ihn entspannter wird. Kann er mal nicht mit auf Reisen gehen, ist er auch im Pensionsumfeld souverän und wurde schon das ein ums andere mal "genutzt", um Neuankömmlinge gebührend zu empfangen.
Vor einiger Zeit hat er noch mit einer Aussie Hündin und einem Kater zusammengewohnt, ohne dass daraus Probleme resultiert wären. Eine Vergesellschaftung mit anderen Tieren ist also grundsätzlich auch kein Problem. Katzen, welchen wir auf Gassi Runden begegnen, lösen hingegen seinen Jagdinstinkt aus und auch fremden Hunden gegenüber ist er oft reserviert. Ist seine Begleitung jedoch entspannt und ruhig, nimmt er dieses Verhalten schnell an und reagiert gegenüber Artgenossen eher interessiert und freundlich.

Bei Abgabe erhebe ich eine Schutzgebür in Höhe von 200€, um unter anderem übermütigen Entscheidungen und schlechten Intentionen vorzubeugen. Körbchen und jegliches Zubehör wie Leinen und Bürsten gebe ich ebenfalls mit. Auch eine neuwertige Kofferraum-Schutzdecke liegt noch verpackt hier und kann übernommen werden. Gefüttert wird Mico seit seiner Kindheit mit hochwertigem Trockenfutter der Marke Real Nature Wilderness von Fressnapf, welches hin und wieder durch Nassfutter der selben Marke ergänzt wird. Gerne gebe ich ausreichend Futter für etwa 3 Monate mit, wenn mein "kleiner" bei mir auszieht. Kleiner stimmt so natürlich nicht ganz: Mico verfügt bei seinen 35kg über eine ungefähre Schulterhöhe von 60cm und kommt mit seiner Schnauze ohne Anstrengungen auch auf den Esstisch. Allerdings bedient er sich nicht selbstständig und gibt die Bettelversuche meist auch nach kurzer Zeit auf.

Natürlich möchte ich Mico nur in die besten Hände geben und daher Interessenten und die potentielle neue Umgebung auf jeden Fall kennenlernen, bevor es zu einer Übergabe kommt. Auch wünsche ich mir einen gemeinsamen Spaziergang, um sicherzustellen, dass für guten Umgang mit ihm gesorgt ist.
Sollten noch Fragen offen sein oder wenn Sie Mico direkt kennenlernen möchten, erreichen Sie mich telefonisch oder per E-Mail.

Öffentliche Verkehrsmittel sind keinerlei Problem! Gewöhnung an Sicherheitsausstattung vorhanden.
alle Mischlingshunde ab 6 Monate
Deutscher Schäferhund >>