alle Mischlingshunde ab 6 Monate
<< Australian Shepherd

Australian-Shepherd/Beagle-Hündin "Nala"

Datum: 23.06.2022 | Aufrufe: 101
Australian Shepherd im Bild.
Hundename:
Nala
Farbe:
Braun beige
Wurftag:
16.11.2021
Preis:
400 €
Ort:
21493 Schwarzenbek (D - Schleswig-Holstein)
Kontakt:
Cristina Gomes
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein BARF-Ersatzfutter in der Dose

weitere Informationen

Mit schweren Herzen müssen wir unsere Liebe Nala weg geben. Sie ist ein Australian Shepherd/Beagle Mix. 7 Monate alt. Sie ist Liebevoll und total verspielt und mit leckerlis hat man ihr Herz sofort erobert. Sie liebt Menschen und Hunde. Bei manchen Hunden ist sie etwas vorsichtiger aber trotzdem total neugierig. Und verträgt sich (soweit ich es beurteilen kann) mit allen Hunden. Leider haben wir erst jetzt festgestellt, dass sie als Welpe schlecht behandelt wurde, von Mutter und Geschwistern getrennt und eingesperrt wurde und somit einen Deprivationsschaden erlitten hat. Nala ist sehr sensibel und mag weder laute Stimmen, noch lautes bellen von anderen Hunden. Unsere Nala hat leider ein kleines pipi Problem, wenn sie aufgeregt ist. Nala kann die Grundkomandos, wie: Sitz, Platz, nein, bleib, Körbchen und Pfui (draußen, wenn wir unterwegs sind und sie was im Maul hat, dann spukt sie es direkt aus). Rolle kann sie auch. An der Leinenführigkeit haben wir mit ihr die letzten Wochen sehr intensiv geübt. Sie benötigt trotzdem viel Training noch. Sie macht sich bemerkbar, wenn sie raus muss. Sie ist soweit stubenrein, wie gesagt bis auf das aufgeregte pipi machen, aber dafür kann sie nichts. Die meisten Hunde verlieren dieses „problemchen“, sobald sie 1 Jahr alt sind. Sie bräuchte erfahrene Halter, die ihr wirklich Helfen können, mit ihrer Störung. Sie bräuchte ein ruhiges Zuhause mit Garten, denn daran ist sie jetzt gewöhnt, lange Spaziergänge und natürlich sollte sie weiterhin gefordert werden. Ich würde mir wünschen, dass ihr neues Zuhause keine Kinder hat oder Aber viel ältere. Sie benötigt einen strukturierten Alltag, damit sie sich sicher fühlt. Alleine bleiben kann sie für wenige Stunden auch (sie jault nicht und bellen tut sie so selten, dass man gar nicht weiß, wie ihre Stimme klingt). Wenn es an der Tür klingelt, bleibt sie im Körbchen liegen und bellt nicht. Bleibt die Haustür auf, rennt sie nicht raus. Sie wartet brav auf ihr Futter und geht erst an ihr Napf, wenn sie ein „los“ bekommt. Wenn wir am Tisch sitzen, dann wird sie in ihr Körbchen geschickt, indem sie liegen bleibt, bis ein „ok“ kommt um sie zu erlösen. Sie benötigt sehr viel Übung, gerade draußen, will sie alle Menschen begrüßen. Aufgrund der vielen Reize ist sie so stark abgelenkt, dass man sie berühren muss, damit sie nicht vergisst, dass da Frauchen oder Herrchen neben ihr steht. Diese Entscheidung fällt uns überhaupt nicht leicht. Aber wir wollen, dass es ihr gut geht und wir wissen, dass sie bei uns dieses Leben, dass sie verdient nicht bekommen kann. Wir haben es versucht ihr zu helfen, aber bei uns klappt es nicht, wir sind nicht erfahren genug und somit mit der Situation total überfordert. Vielleicht gibt es erfahrene Halter, die sich mit dieser Störung auskennen und genau wissen, wie sie ihr helfen können. An manchen Tagen klappt alles wunderbar, an anderen Tagen ist sie total verängstigt und unterwirft sich permanent und pinkelt unter sich. Eine erfahrene Hundetherapeutin gab uns den Rat, sie besser in erfahrene Hände zu geben, solange sie noch relativ jung ist, damit die Trennung für sie einfacher ist. Sie ist so ein liebevoller Hund und uns bricht es das Herz, dass sie nicht bei uns bleiben kann. Als Zweithund wäre sie glaub ich super aufgehoben, so würde sie zusätzlich lernen vom älteren Hund, wie sich ein Hund richtig zu verhalten hat. Bitte nur bei ernsthaften Interesse Melden.

alle Mischlingshunde ab 6 Monate
<< Australian Shepherd