alle Hundeschulen

Hundeschule Stadtrandpfoten

Datum: 02.08.2022 | Aufrufe: 38
Hundeschule:
Hundeschule Stadtrandpfoten
Straße:
Robert-Blum-Straße 9A
Ort:
22453 Hamburg (D - Hamburg)
Kontakt:
Sonja März
Telefon:
0151 56050245
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein Premium-Dosenfutter zum fairen Preis

Kurse und Preise

WIr bieten neben dem klassischen Einzeltraining, Training zu zweit und in Gruppen an. Bei den Gruppen geht es hauptsächlich um Welpen, Junghunde und auch Erwachsene Hunde, die erst einmal eine Grunderziehung brauchen. Für die, die schon mit mehr Ablenkung klar kommen gibt es den Alltagskurs an dem wir an verschiedensten Orten (Restaurant, Baumarkt, Öffentliche Verkehrsmittel, Wildgehege, Fußgängerzone,...) die erlernten Fähigkeiten unter gesteigerter Ablenkung festigen. Weiter ist ein Kurs für die Vorbereitung auf die Leinenbefreiung in Planung. Workshops zu bestimmten Themen, Krimitouren, Training mit Pferd oder die Social Walks bieten Abwechslung und Spaß im Alltag mit Hund. Selbstverständlich beraten wir auch vor Anschaffung eines Hundes. Einzeltraining liegt bei 60 - 70 Euro/Stunde und alle Gruppenangebote im Schnitt bei 18 - 25 Euro/Stunde je nach Angebot. Mit dem Gassi-Service wollen wir all jene unterstützen, die die Betreuung ihres Hundes nicht immer alleine bewerkstelligen können und ihn nicht zu lange alleine lassen mögen.

weitere Informationen

Unser Ziel ist es alle Mensch-Hund Teams die zu uns kommen da abzuholen wo sie stehen und sie auf ihrem Weg, bei den Themen die sie haben, ein Stück sinnvoll zu begleiten und weiterzubringen. Wir arbeiten überwiegend mit positiver Verstärkung, was nicht heißt, dass Grenzen setzen bei uns keine Rolle spielt. Denn Hunde brauchen hier und da auch Grenzen, ohne die geht es nicht. Bei Problemen werden wir nach den Ursachen forschen und an den Grundlagen arbeiten, um darauf aufzubauen, damit sich nachhaltig die Mensch-Hund-Beziehung verbessern lässt. Ein wichtiges Thema ist auf diesem Weg auf jeden Fall die passende Auslastung für den jeweiligen Hund zu finden.
Ein großes Anliegen ist es durch regelmäßige Social-Walks in kleiner aber auch größerer Gruppe eine Möglichkeit zu bieten, dass in der Gruppe Menschen wie Hunde lernen können. Lernspaziergänge können bei vielen Hunden helfen, die Reaktionen der Hunde auf andere zu normalisieren und den Menschen wieder mehr Sicherheit zu geben. Bei den Workshops, Krimitouren und Ausflügen steht der Spaß an der Sache gemeinsam mit anderen im Vordergrund.

alle Hundeschulen