alle Hundeschulen

"Wilde Schnauzen" - mobile Hundeschule, Hamburg

Datum: 28.01.2016 | Aufrufe: 2136
Hundeschule:
"Wilde Schnauzen" - mobile Hundeschule, Hamburg
Straße:
Rothenbaum
Ort:
20149 Hamburg (D - Hamburg)
Kontakt:
Mario Mueller
Telefon:
0178 7148702
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein Premium-Dosenfutter zum fairen Preis

Kurse und Preise

Kostenlose Schnupperstunde!
Kostenlose Ernährungsberatung!
Videoanalyse!

weitere Informationen

Mein Konzept basiert vor allem darauf seinen Liebling besser zu verstehen und mit neuer Erkenntnis und einzigartiger Trainingsmethodik das gewünschte Verhalten in einzelnen Lektionen zu trainieren.

Durch stetige Anwendung und Wiederholung im Alltag wirkt es nachhaltig, ohne dem Tier zu schaden.

Aus dieser Erkenntnis arbeite ich ausschließlich und aus Überzeugung ohne bestrafende Hilfsmittel, wie
- Sprüh/Stachelhalsbänder,
- Halti,
- Würger,
- Maulschlaufen,
- Elektrohalsbänder
und was der Markt sonst noch so an perfiden Ideen bietet... (so etwas hat in der Hundeerziehung nichts zu suchen!)

In aufeinander folgenden Entwicklungsstufen wird zuerst auf das Lernverhalten des Tieres eingegangen und in kleinen, "hundegerechten" Schritten eine Korrektur des unerwünschtem Verhalten erfolgen.

Aber...ohne das Tier:
- aktiv zu unterwerfen,
- ihm absichtlich Schmerz zuzufügen
- oder durch Strafe/Unterdrückung
psychisch zu misshandeln!


Durch das Üben zeitnahen Handelns und trainieren der richtigen Körpersprache, lernt der Hund nun vielmehr den Mensch als wichtigen Bezugspunkt zu betrachten! Die tägliche Praxis zeigt, dass unerwünschtes Verhalten des Hundes und damit einhergehende Probleme, auf missverstandene Kommunikation und/oder Rangordnungsfragen (mangels Training?) zwischen Hund und Halter zurückzuführen sind. Dies führt über kurz oder lang zu einem überforderten, frustrierten, verunsichertem oder, im schlimmsten Fall, angstaggessivem Hund!

Wen wundert's?

Der Hund kann ja nicht sagen was ihn bedrückt und seine Situation erst recht nicht von alleine ändern! Abhilfe schafft nur eine klare Struktur im Alltag des Hundes. Nur eine glaubwürdige Führung durch den Mensch schenkt dem Hund soziale Sicherheit in allen Lebenssituationen. Hat er gelernt, dem Führungsanspruch des Menschen zu vertrauen, besteht kein Anlass mehr selbst tätig zu werden.

Dieses natürliche Prinzip ist jedem Hund angeboren!

alle Hundeschulen