alle Hundeschulen

Kattobello Tierpsychologe Hundeschule Tierfotograf

Datum: 26.09.2019 | Aufrufe: 1472
Hundeschule:
Kattobello Tierpsychologe Hundeschule Tierfotograf
Straße:
Ravensburgerstr. 21
Ort:
89079 Ulm (D - Baden-Württemberg)
Kontakt:
Karin Schwan
Telefon:
0171 1203872

Dieser Inserent ist nur telefonisch erreichbar.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: ein Premium-Dosenfutter zum fairen Preis

Kurse und Preise

- Verhaltenstherapie und Verhaltensberatung für Hunde
- Hundeschule: Welpenspielstunde, Erziehunsgkurse, Stadtraining, Agility, Apportieren, Fährtenarbeit, Trick Dogs, Spasshunderennen etc. nur Einzelstunden
- profesionelle, orginelle und einamlige Fotografien ihres Haustieres

-Onlineshops: Hundekalender, Puzzel, Leinwand mit orginellen Tier, Natur und Städtefotos

weitere Informationen

Der Hund wird heutzutage meist weniger wegen seines eigentlichen Nutzens als Wachhund, Jagdgehilfe etc. gehalten, sondern ist ein Teil der Familie geworden. Dort nimmt er nicht weniger wichtige Rollen ein wie Seelentröster, Spielkamerad, Kontaktvermittler, Schmusetier etc. . Doch der Hund hat nicht nur Freunde in der Gesellschaft. Leider gibt es viele Hundehasser oder Menschen, die vor Hunden Angst haben.



Damit das Zusammenleben zwischen Menschen und Hunden in der Gesellschaft möglichst unproblematisch verläuft, sollte der Hund erzogen werden. Sein Halter sollte wissen, wie man mit seinem Vierbeiner umgeht und seine Sprache deuten können. Ebenso ist es nötig, dass der Hund an die vielfältigen Umweltreize, gerade in der Stadt, sowie an verschiedene Menschen und andere Tiere frühzeitig gewöhnt wird.



Die Erziehung und Umweltgewöhnung verfolgt vor allem 3 Grundziele:



1. Sicherheit für die Mitmenschen

2. Sicherheit für andere Tiere

3. Sicherheit für den Hund selbst



Darum sollte eine Grunderziehung ein Muss für alle Hunde unserer Gesellschaft sein. Wenn ein Großteil der Hunde einigermaßen so erzogen wäre, dass sie weder ihre Mitmenschen noch andere Tiere belästigen, würde die Zahl der Hundehasser vielleicht auch wieder etwas schrumpfen.



Neben der Hundeerziehung und Umweltgewöhnung ist eine artgerechte Beschäftigung des Hundes wichtig. Da der Hund als Familienmitglied seinen ursprünglichen Aufgaben als Wächter, Jäger etc. nicht mehr nachgehen muss, leidet er oft an Mangel körperlicher und geistiger Betätigung. Dies hat zur Folge, dass er dem Besitzer, seiner Umwelt oder sich selbst schaden kann, indem er z. B. die Wohnungseinrichtung „umdekoriert“, Jogger jagt oder sich aus Langeweile die Rute abkaut. Ein körperlich und geistig ausgelasteter Hund hingegen ruht oder schläft meistens im Haus, bleibt problemlos allein zu Hause und jagt anderen Dingen, z. B. einem Dummy, hinterher als dem nächsten Jogger im Wald.



Um ihren Hund geistig und körperlich auszulasten, habe ich mir ein gemischtes Programm aus verschiedenen Hundesportarten zusammengestellt, das ich individuell ihrem Hund, egal welchen Alters oder mit Behinderung, anpassen kann. Bei dem vielfältigen Programm wird sicher etwas dabei sein, womit sie und ihr Hund Spaß haben werden. Die artgerechte Beschäftigung für den Hund soll neben körperlicher und geistiger Auslastung auch die Bindung zwischen Besitzer und Hund verstärken. In meinem Programm soll weder Leistung noch Wettbewerb im Vordergrund stehen, sondern Freude und Spaß an der Zusammenarbeit im Mensch-Hunde-Team.

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Hundeschulen