alle Hundeschulen

Lernen fürs Leben - die andere Hundeschule

Datum: 28.07.2017 | Aufrufe: 863
Hundeschule:
Lernen fürs Leben - die andere Hundeschule
Ort:
39264 Reuden (D - Sachsen-Anhalt)
Kontakt:
Caroline Riedhammer
Telefon:
039243 94051 od. 0170 9339043
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Ihre Daten werden in unserem System gespeichert und können jederzeit vom Inserenten aufgerufen werden. Wir behalten uns eine Prüfung zur Vermeidung von Spam und Betrug vor.

Snautz.de informiert:
Anzeige: Stadtwolf: Dosenfutter vom Schäfer empfohlen

Kurse und Preise

Alltagstraining, Welpenerziehung und Verhaltenstherapie

Ich biete ausschließlich Einzeltraining an, da ich so ganz auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann

Preise:
Trainings- /Beratungsstunde (60 min): 30 €*
Viererkarte: 110 €*
Welpenpaket (6 Einzelstunden (45 - 60 min): 120 €*
zzgl. Anfahrt: 0,3 €/km

*20 % Rabatt für Hunde aus dem Tierschutz

weitere Informationen

zertifizierte Hundetrainerig bietet Alltagstraining, Welpenerziehung und Verhaltenstherapie im Raum Zerbst / Dessau / Bad Belzig

In meiner Hundeschule biete ich Ihnen Alltagstraining für Welpen, Junghunde und erwachsene Hunde an sowie Training bei unerwünschtem Verhalten Ihres Hundes wie z.B. Aggressionsverhalten gegenüber anderen Hunden oder Menschen, Angstverhalten, Ressourcenverteidigung, Trennungsangst, Hyperaktiviät....

Mein Training basiert auf positiver Verstärkung und der Verwendung bedürfnisorientierter Belohnung. Für eine eindeutige Kommunikation mit dem Hund arbeite ich mit einem Markersignal, welches den Hund zuverlässig über die Konsequenz seines Verhaltens informiert.

Ich lege großen Wert auf eine ruhige und entspannte Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Hund. Laute Kommandos, Leinenruck, körpersprachliche Bedrohung oder die Anwendung von Schreckreizen lehne ich konsequent ab. Unerwünschtes Verhalten des Hundes wird mit positiv aufgebauten Signalen unterbrochen, aber nicht bestraft. Bestrafung führt zu Stress, der das Lernverhalten beeinträchtigt und kann Angst oder Aggression zur Folge haben.

Im Training ist mir wichtig, dass Hunde nicht in Situationen gebracht werden, in denen sie Fehlverhalten zeigen müssen, um dieses dann zu bestrafen. Stattdessen findet das Training in einem Umfeld statt, in dem der Hund langsam und kleinschrittig an Situationen herangeführt wird, die er positiv bewältigen kann.

Bei mir bekommen Sie keine Tipps , wie Sie Ihren Hund schnell "dominieren", damit er tut, was Sie wünschen, sondern lernen, wie Sie erwünschtes Verhalten Ihres Hundes verstärken und fördern können.

Ich biete ausschließlich Einzeltraining an, da ich so ganz auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann. So können wir die für Ihr Lebensumfeld notwendigen Signale und Verhaltensweisen aufbauen oder gezielt an unerwünschtem Verhalten arbeiten.Konzept:

alle Hundeschulen