Hunderasse Rat Terrier

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Rat Terrier. Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen.

Herkunft: USA
Größe: 25 bis 46 cm
FCI: nicht anerkannt

Der Rat Terrier ist eine vom American Kennel Club anerkannte Hunderasse aus den USA. Von der FCI ist die Rasse nicht anerkannt.

Herkunft und Geschichtliches

Ab 1820 wurde in England begonnen Glatthaar-Foxterrier und Manchester Terrier für den Rattenpit zu züchten. Es ging hier darum, während einer festgelegten Zeit die meisten Ratten zu töten. 1890 kamen sie in die USA, sie hatten noch immer die Originalfarbe Schwarz mit Loh. Den Namen erhielt die Rasse von Teddy Roosevelt, dessen Lieblingshunde sie waren. In Folge nahmen sich auch Züchter der Rasse an und kreuzten wieder Glatthaar-Foxterrier mit ein, worauf die Dominanz der Farbe Weiß entstand. Weiter eingekreuzt wurden Beagle und Whippets.[1] Der Rat Terrier wurde auf amerikanischen Farmen als Rattler, also als Rattenvernichter, gehalten. Zwischen 1910 und 1920 war er einer der verbreitetsten Farmhunde in den USA.[2]

Beschreibung

Die Fellfarbe der Hunde ist vorwiegend weiß, mit schwarzen und braunen Platten und erinnert an die Fellfarbe des Parson Russell Terriers. Im Vergleich zum Parson Russell Terrier ist der Rat Terrier dünnknochiger und hat einen feineren Kopf. Seine Ohren stehen in der Regel aufrecht nach oben.

Verwendung

Der Rat Terrier ist auch heute noch ein fleißiger Helfer auf der Farm und wird zunehmend als reiner Familienhund gehalten.

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Rat Terrier aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.