Hunderasse Cão Fila de São Miguel

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Cão Fila de São Miguel. Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen. Beachten Sie auch unser Cão Fila de São Miguel-Bild.

Cão Fila de São Miguel (Bild)
Cão Fila de São Miguel, auch Kuhhund genannt.
Herkunft: Portugal
andere Namen: Azoren-Hütehund von der Insel São Miguel, Kuhhund
Größe: 48 bis 60 cm
Gewicht: 20 bis 35 kg
FCI: Nr. 340, Gruppe 2

Der Cão Fila de São Miguel ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse von den Azoren, Portugal (FCI-Gruppe 2, Sektion 2.1, Standard Nr. 340).

Herkunft und Geschichtliches

Der Cão Fila de São Miguel stammt von der Hauptinsel der Azoren, Sao Miguel. Zu seinen Vorfahren gehört vermutlich auch der spanische Alano. Durch die relative Abgeschiedenheit, den engen Raum einer Insel und die klimatischen Bedingungen entwickelte sich ein einheitlicher Hundetyp. 1995 erfolgte die vorläufige Anerkennung durch die FCI.

Beschreibung

Ein mittelgroßer bis großer Hund (bis 62 cm, 35 kg), kurzhaarig, ist meist braun oder aschgrau gestromt, weiße Abzeichen an Brust und Pfoten sind erlaubt. Auf den Azoren werden die Ohren traditionell abgerundet kupiert, so dass der Hund ein leopardenähnliches Aussehen bekommt. Im natürlichen Zustand sind die Ohren mittelgroß und abstehend hängend.

Verwendung

Wach- und Schutzhund, Viehtreiber

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Cão Fila de São Miguel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.