gelesen: 13.991 mal
24.03.2006 Mario Jessat, Snautz.de

Scheckbetrug beim Welpenkauf

Wer in letzter Zeit im Internet Welpen zum Verkauf anbot, wurde möglicherweise von ausländischen Kaufinteressenten kontaktiert. Dabei handelt es sich angeblich um englische Käufer oder um einen Kanadier, welcher vorgibt, zurzeit in Frankreich zu leben. In jedem Falle wird von großem Interesse an den Hunden gesprochen und als Kaufsicherheit ein Scheck in Höhe von mehreren Tausend Euro für den betreffenden Welpen angeboten, damit dieser reserviert wird.

Meistens ist dabei von einem Kind die Rede, für welches der Hund gekauft werden soll. Auch soll der Hund vorher besichtigt werden. Angebliche Arbeit oder Krankheit des Kindes lassen später einen Besuch beim Welpen scheitern. Da die Zeit nun knapp wird, drängen die angeblichen Hundekäufer auf Eile. Meistens erfolgt der Erstkontakt über eine freundliche E-Mail. Im weiteren Verlauf wird auch das Finanzielle durch E-Mails geregelt. Hier kommen dann die Schecks ins Spiel.

Die Mails sind oft in schlechtem Englisch und noch schlechterem Deutsch verfasst, das offenbar automatisch übersetzt wurde:

Mein Namenselemonddonzilon, morgens ein Kanadier, die mit EFF Mobil hier
in PAMIERS arbeiten, FRANCE.I haben heraus nach einem wundervollen Haustier
für mein 9 Einjahressohnjüngeres geschauen, das B-Tag wird kommen herauf
folgende month.I-Säge diese Reklameanzeige von Ihrem, das morgens innen
interessierte, sein Betrachten des Haustieres ist-, das, Sie für Verkauf
haben und Sie werden wissen mögen, daß L wirklich Notwendigkeit, das von
Ihnen so bald wie möglich zu kaufen, bitte zurück zu mir mit den folgenden
Details an Ihrem frühesten convinient erhalten.

1) der letzte Preis, den Sie als Ihr abschließender Verkaufspreis
annehmen.

2) email ich mehr Details über sein anwesendes Gesundheitscondiction.

3) emailabbildungen auch, wenn vorhanden.

Ich werde Ihre Antwort erwarten, sobald possible.My-Sohnjüngeres also
wundervoll gewesen und wirklich das beste benötigen sind, ich in der
LageBIN nicht zu kommen, das Haustier zu sehen, aber Sie können email ich
die Details, wie stated.Meanwhile, das Sie nicht brauchen, sich betreffend
Verschiffen zu sorgen, ich bilden Anordnung über dieses alles Sie tun müssen
sind gerade sind nett mit meinem Mittel, wenn er kommt, Sie für Auswahl
up.I zu treffen erwartet Ihre Antwort, also wir den Vorbereitungen sofort
fortfahren können.

Respekt

MR ELEMOND DONZILON

205 CEMP PAMIERS Ave

PAMIERS, FRANCE 9100

eledonz@yahoo.com

=====================================

My name elemond donzilon,am a canadian who work with Mobil eff here in
PAMIERS, FRANCE.I have been looking out for a wonderful Pet for my 9 year
old son Junior,who's B-day will be coming up next month.I saw this
advertisement of your's which am interested In,Its regarding the pet you
have for sale and will like you to know that l really need to purchase
that from you asap,please get back to me with the following details at
your earliest convinient.

1) the last price you will accept as your final sale price.

2) Email me more details on its present health condiction.

3) Email pictures too if available.

I will be expecting your reply as soon as possible.My Son Junior have been
so wonderful and really needs the best,i will not be able to come
and see the pet but you can email me the details as stated.Meanwhile you
don't need to worry regarding shipping,i will make arrangement about that
all you need to do is just be nice with my agent when he comes to meet
with you for pick up.I Will await your response so we can proceed with
the arrangements immediately.

regards

MR ELEMOND DONZILON

205 CEMP PAMIERS Ave

PAMIERS, FRANCE 9100

eledonz@yahoo.com

Die Schecks stammen zum großen Teil von Banken in Arabien. Nachdem der Betrag eines solchen Schecks auf dem eigenen Konto gutgeschrieben wurde, soll nach Abzug des Welpenkaufpreises die Restsumme über die Western Union Bank zurücküberwiesen werden. Dabei ist der Bank kein Vorwurf zu machen. Der Rest kann aber auch bei Übergabe des Welpen in bar mitgebracht werden. Die Frage, warum diese Summe so hoch sei, wurde von den angeblichen Käufern nicht beantwortet. Auch war das Interesse der angeblichen Käufer bei Bitte um persönliches Kennenlernen zum Abschluss eines Kaufvertrags schnell vorbei.

Eine Anfrage einer betroffenen Person bei ihrer Bank brachte die Auskunft, dass man die verwendeten Schecks wesentlich länger als herkömmliche Schecks zurückbuchen kann. Eine Bank erklärte einer einreichenden Person, dass diese Schecks bis zu 30 Tagen und länger zurückgebucht werden. Ein Scheck war eindeutig gefälscht, was die Bank aber erst später feststellte. Dabei ging es um 2500 Euro. Die betreffende Person hatte zum Glück noch nicht den Restbetrag überwiesen, sodass nur 25 Euro Kontogebühren anfielen. Nach Bezahlung der Differenz in bar oder Überweisung platzt dann der Scheck in jedem Falle oder er wird zurückgebucht.

Nach Meinung von Hundefinder.de gibt es für diese Verbrecherbanden wenig Risiko. Sollte jemand die Polizei informieren und bei der Übergabe des Geldes und des Hundes die Personalien feststellen lassen, hat diese Person ganz sicher nichts mit der Sache zu tun und redet sich als Überbringer heraus. Eine Nachfrage von Hundefinder.de bei der Kriminalpolizei ergab, dass diese Betrügereien auch mit Autos und Pferden versucht werden. Auch werden deutsche Dienstleistungsfirmen einbezogen, die unwissentlich das restliche Geld abholen.

Sollte der Hund überhaupt den Besitzer wechseln, so findet man ihn dann schnell wieder zum Verkauf angeboten. Wenn der Scheck zurückgebucht wird, stellt sich die Frage, wer bereit wäre, in England oder Frankreich nach den Tätern suchen zu lassen und die Kosten für Anwälte und Ähnliches im Voraus zu zahlen. Dabei muss gesagt werden, dass ausländische Polizeistellen bei Betrug bis 5000 Euro aus Überlastungsgründen nur selten reagieren.

Die Polizei bittet jedoch darum, solche Schecks in der Dienststelle abzugeben und bei Schaden Strafanzeige zu stellen, was viele Betroffene oftmals aus Scham nicht tun. Es wird auch dringend darauf hingewiesen, dieses Geld nicht anzurühren und auf keinen Fall den Differenzbetrag zu überweisen.

Hundefinder.de möchte Sie hiermit ausdrücklich vor diesen Scheckbetrügern warnen. Innerhalb eines Tages gingen bei uns 25 Hinweise von Personen ein, bei welchen diese oder eine ähnliche Verfahrensweise versucht wurde. Es kamen Hinweise auch aus Holland. Einige unserer Nutzer hatten die Schecks gerade bei ihrer Bank eingereicht und das Geld noch auf dem Konto. Unsere Warnung kam also gerade rechtzeitig.

Veröffentlichen Sie diesen Artikel

Der Abdruck dieses Artikels (z.B. in Vereinszeitschriften) bzw. die Veröffentlichung auf Ihrer Homepage ist gestattet, sofern ausdrücklich Hundefinder.de als Verfasser benannt wird. Bei Publikation im Internet ist unter dem Text zusätzlich ein Link zu unserer Homepage zu platzieren. Wir stellen für Sie spezielle Versionen zum Herunterladen bereit, die Sie für die Veröffentlichung nutzen können:

  • HTML-Version für Homepages: Fügen Sie den Inhalt der Datei einfach auf Ihrer Homepage ein.
  • Druckversion einseitig, zweiseitig (PDF): Geeignet zum Aushängen oder Auslegen z.B. in der Hundeschule, auf dem Hundeplatz, in der Arztpraxis, im Zoofachgeschäft, usw.
  • Text-Version (Rohfassung): Geeignet für den Abdruck z.B. in Clubzeitschriften. Fügen Sie den Inhalt der Datei in Ihr Textverarbeitungsprogramm ein und formatieren ihn entsprechend Ihren Wünschen.

Snautz.de sucht Hunde- und Katzenfans, die uns z.B. eine bestimmte Rasse, Gesundheitsthemen oder anderes Wissenswertes über die Vierbeiner in einem Artikel näher bringen möchten. Teilen Sie uns Ihre Artikelidee einfach per Mail an magazin@snautz.de mit...

Links zum Artikel: