gelesen: 2.420 mal
11.10.2005 Ronny Multrus, Snautz.de

Von Hunden in der Hansestadt

Hundefinder berichtet von der 2. Internationalen Rassehunde-Ausstellung in Rostock

Zum zweiten Mal fand am Wochenende die Internationale Rassehunde-Ausstellung in Rostock statt. Das Hundefinder-Team und 23.000 weitere Besucher waren vor Ort, um sich über Neues aus der Hundewelt zu informieren.

Für Sie in Rostock: Andi, Mario, Ronny und Sandra. Unsere Yvonne hatten wir im Gedränge nicht gefunden...

Vom Affenpinscher bis zum Zwergteckel waren 234 Rassen aus 14 Nationen zu bestaunen. Dies war natürlich eine gute Gelegenheit für das Hundefinder-Team, sich in Rassenkunde zu üben, waren doch 2.000 vierbeinige Exemplare, ob winzige wie der Chihuahua oder riesige wie der Irische Wolfshund, mit ihren Herrchen angereist.

Im Ehrenring wurde allerlei Spektakel veranstaltet. Wieder zeigten wieselflinke Hunde, wie sehr sie auf Frisbee-Scheiben abfahren und in welchen Lagen man diese schnappen kann. Auch von den tanzenden Hunden zeigte sich das Publikum beeindruckt, die Bewegungen von Hund und Herrchen waren teilweise erstaunlich gut aufeinander abgestimmt.

Natürlich wurden die besten Hunde prämiert und nicht nur die großen Hundefreunde konnten Preise für die besten und schönsten Tiere einheimsen. Im Juniorhandling der Altersklassen 1 und 2 wurde klar, dass ein hervorragender Umgang mit Hunden und das Führen dieser Begleiter keineswegs eine Frage des Alters ist.

Das Hundefinder-Team bestand diesmal aus Sandra, Yvonne, Andi, Mario und Ronny. Vielleicht hat uns ja der eine oder andere in der Menge entdeckt ;-).

Ihr Hundefinder-Team

Snautz.de sucht Hunde- und Katzenfans, die uns z.B. eine bestimmte Rasse, Gesundheitsthemen oder anderes Wissenswertes über die Vierbeiner in einem Artikel näher bringen möchten. Teilen Sie uns Ihre Artikelidee einfach per Mail an magazin@snautz.de mit...

weitere Bilder:

Stolz präsentieren die Gewinner im Juniorhandling Altersklasse 1 ihre Siegerhunde.
Im Paarklassenwettbewerb waren manche so groß, dass sie gar nicht aufs Siegertreppchen passten.
Beim Dogdancing waren akrobatische Einlagen zu sehen.
Blick über die gut besuchte Halle am Samstag.