gelesen: 12.182 mal
14.02.2011 Dunja Jaeckel, Hunde im Yin & Yang

Das richtige Hundebett - ein wichtiger Aspekt für gesunden Schlaf

Nicht nur für uns Menschen ist ein richtiger Schlafplatz wichtig. Auch ein richtiges Hundebett erscheint sinnvoll. Die Zeiten, in denen unsere Hunde in ihrer Hütte auf Stroh lagen, scheinen vorbei zu sein. Wie unsere Hunde besser ruhen können erklärt uns hier Dunja Jaeckel von "Hunde im Yin & Yang".

Schlafbett aus einer Kombination Kaltschaum/Viskoseschaum. (Foto: D. Jaeckel)

Viele unserer Hunde leiden mit fortgeschrittenem Lebensalter oft an unterschiedlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Gelenke zeigen Arthrose oder andere Verschleißerscheinungen und machen unseren Begleitern auf vier Pfoten das Leben nicht immer leicht.

Nicht nur das Aufstehen wird immer beschwerlicher, sondern generell weiß "Hund" manchmal nicht, wie er sich am schonendsten im Liegen entspannen kann. Auch für große Hunde ist es ausgesprochen wichtig, möglichst gelenkschonend zu ruhen. Aus tierärztlicher Sicht ist es sinnvoll, der jeweils besonderen Lebenssituation des Hundes Rechnung zu tragen. Ein gesunder Schlaf und entspanntes Ruhen ist für unsere Vierbeiner genauso wichtig, wie für uns selbst.

Diese Anpassung an die individuelle Lebenssituationen gilt für die Ernährung und viele andere Dinge, doch oftmals wird gerade die Liegestätte bei diesen Überlegungen vernachlässigt. Wenn man sich Gedanken über ein orthopädisch optimal durchdachtes und speziell entwickeltes Hundekissen macht, gilt es, einige Dinge zu beachten: Zum einen sollte ein gutes Hundebett oder -kissen nicht zu weich sein, denn sehr weiche Kissen beanspruchen die Gelenke beim Aufstehen zusätzlich. Zum anderen sollte man aber bedenken, dass ein zu hartes Kissen nicht nur unbequem ist, sondern auch die Gelenke während des Liegens nicht ausreichend entlastet. Dabei passen sich zu harte Betten nicht in ausreichendem Maße den anatomischen Bedingungen an, d.h. geben an den Stellen mit mehr Gewicht und somit Beanspruchung nicht genügend nach.

Kissen mit nur sehr lockerer Füllung (z. B. Styroporkügelchen) passen sich zwar gut im Liegen der Körperform an, doch beim Hinlegen selbst oder einem Wechsel der Liegeposition sind sie meistens zu instabil, führen daher zu einem sehr schnellen Hinlegen/Fallenlassen des Hundes und bei Positionswechsel wird nicht erst wieder die ursprüngliche, neutrale Ausgangssituation des Bettes erreicht.

Das aus tierärztlich-orthopädischer Sicht optimale Liegebett für einen Hund zeigt beim Aufstehen ein ausreichendes Widerlager, um ein müheloses und nicht unnötig anstrengendes Aufrichten des Hundes zu ermöglichen, passt sich im Liegen den anatomischen Vorgaben optimal an - am besten mit absolut gleichmäßig verteiltem Druck über die gesamte Körperfläche - und geht sofort bei einem Positionswechsel wieder in seine Ausgangssituation zurück, um sich dann sofort den neuen Gegebenheiten wieder optimal anzugleichen.

Wenn diese Kriterien erfüllt sind, kann man aus tierärtzlicher Sicht von einem optimalen Hundekissen für alle denkbaren Lebenssituationen des Hundes sprechen. Hinzu kommen natürlich auch noch die hygienischen und thermosituativen Aspekte: Ein Kissen sollte natürlich auch leicht zu reinigen und zu pflegen sein und es sollte weder Körperwärme ableiten, d.h. den Hund auskühlen, noch zu einem Hitze- oder Feuchtigkeitsstau in irgendeiner Weise führen. Ziel sollte also die Aufrechterhaltung des natürlichen Körperklimas sein.

Orthopädische Hundebetten - fit & vital durch Viscoschaum

Durch verschiedene Lebensumstände wie z.B das Alter, unausgewogene Ernährung oder Fehlhaltungen des Bewegungsapparates des Hundes können Gelenkserkrankungen entstehen. Einige der häufigsten Erkrankungen sind Arthrose, HD, ED und Wirbelsäulenerkrankungen.

Die entstehenden Schmerzen an den Gelenken, der Wirbelsäule, Blockaden und Muskelverspannungen sind nicht nur für uns, sondern auch für unsere Tiere hinderlich und schränken den gemeinsamen Alltag stark ein. Schmerzen mindern die Lebensqualität beträchtlich und aus gemeinsamen entspannenden Spaziergängen kann ein anstrengender, unangenehmer Weg werden, bei dem jeder einzelne Schritt Überwindung kostet.

Wirkung von Viscoschaum auf den Hundekörper

Durch die dauerelastische Form des Schaumstoffes ruhen Wirbelsäule und Nerven in ihrer natürlichen Stellung. Dadurch entsteht eine einmalige Druckentlastung, Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Schmerzlinderung. Wenn Körperwärme und Gewicht auf den Viscoschaumstoff einwirken, passt sich der Schaum optimal der individuellen Körperform an, der Druck wird verteilt und Druckpunkte werden somit vermieden. Der Hundekörper liegt entspannt und orthopädisch korrekt. Das bedeutet gleichzeitig eine längere, erholsamere Tiefschlafphase bei Ihrem Hund.

Viscoschaum ist atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend und bietet somit ein angenehmes und gesundes Schlafklima. Er ist staubfrei, antibakteriell, atmungsaktiv, pilzhemmend und somit hervorragend auch für allergisch reagierende Hunde geeignet.

Ein zusätzliches wichtiges Kriterium auf das geachtet werden sollte: Viscoschaum sollte ungiftig und ohne umweltschädliche Stoffe und Verfahren hergestellt sein. Ein gutes schadstoffarmes Hundebett sollte nur mit Viscoschaum verarbeiten sein, welches "Öko-Tex100 Standard (Klasse I)"-zertifiziert ist.

Hunde im Yin & Yang wurde 2009 gegründet und ist spezialisiert auf die Herstellung und dem Vertrieb von orthopädischen Hundeschlafplätzen. Diese eignen sich nicht nur ganz besonders für große und schwere Hunde, sondern sind für jede Größe optimiert, entwickelt und designt worden. Die Gesundheit Ihres Hundes hat bei uns oberste Priorität, daher ist es für uns selbstverständlich nur Materialien zu verwenden die in Deutschland hergestellt werden und dem Öko-Tex-Standard 100 unterliegen. Wir arbeiten eng mit Tierärzten und Hundephysiotherapeuten zusammen und haben in Zusammenarbeit durch qualifiziertes Fachwissen unsere orthopädischen Hundeschlafplätze entwickelt.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, nicht die Meinung von Snautz.de. Snautz.de ist nicht für die inhaltliche Richtigkeit verantwortlich.

Snautz.de sucht Hunde- und Katzenfans, die uns z.B. eine bestimmte Rasse, Gesundheitsthemen oder anderes Wissenswertes über die Vierbeiner in einem Artikel näher bringen möchten. Teilen Sie uns Ihre Artikelidee einfach per Mail an magazin@snautz.de mit...

Links zum Artikel:

weitere Bilder:

Automatte aus Viskoseschaum mit Lederüberzug. (Foto: D. Jaeckel)
Kuschelmatte schwarz-weißen Flecken. (Foto: D. Jaeckel)
Kuschelbett. (Foto: D. Jaeckel)
Liegeplatz für draußen. (Foto: D. Jaeckel)