gelesen: 4.966 mal
09.04.2008 Mario Jessat, Snautz.de

Vorsicht! Abzocke mit dem Namen Hundefinder.de

Betrügerische Firmen bieten kostenpflichtige Inseratsverlängerungen in unserem Namen an

In einem Newsletter vom März 2008 hatten wir nach Hinweisen verschiedener Inserenten unserer Seite mitgeteilt, dass diverse Firmen bei Nutzern des Hundefinders versuchen, mit einer angeblichen Vertragsverlängerung für geschaltete Inserate abzukassieren. Aufgrund der vielen Rückmeldungen über diesen versuchten Betrug möchten wir hier noch einmal auf diese Angelegenheit in größter Wichtigkeit hinweisen.

Vom Ausmaß der Betrugsmasche waren selbst wir überrascht, nicht wenige Nutzer des Hundefinders erhielten in der letzten Zeit und erhalten immer noch Anrufe bezüglich einer kostenpflichtigen Vertragsverlängerung. Wir möchten nun noch einmal warnen: Dies ist eindeutig versuchte Abzocke und Betrug mit dem Namen Hundefinder.de. Im Hundefinder gibt es für die Inserate keine Kosten und somit auch keine kostenpflichtige Verlängerung. Hier wird betrügerisch versucht, mit unserem guten Namen Geld zu verdienen.

Aus den Hinweisen unserer Nutzer konnten wir folgendes Schema erkennen:

  1. Es erfolgt ein Anruf, bei dem die häufigen Aufrufe der Inserate im Hundefinder erwähnt werden und dass die kostenlose Vertragslaufzeit nun leider beendet sei.
    Wir stellen klar: Alle Inserate im Hundefinder sind kostenlos. Im Hundefinder werden keine Gebühren für unser zeitweises Hochsetzen der Inserate im Bereich Welpen- und Hundeverkauf verlangt oder berechnet. Sie erhalten eine Mail, ob Ihr Inserat für den Verkauf von Welpen oder Einzelhunden noch aktuell ist. Hundefinder setzt diese Inserate bei Ihrer Bestätigung kostenlos nach oben. Dies geschieht im Zeitraum von etwa acht Wochen.
  2. Eine kostenpflichtige Verlängerung des "Onlinedienstes" wird angeboten, mit einem Preis von 100 bis 200 EUR für eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren. Andernfalls drohe eine Löschung der Inserate im Hundefinder.
    Wir stellen klar: Alle Züchtereinträge, die Inserate der Hundeschulen und Pensionen, die Inserate von Tierärzten und Urlaub mit Hund sind ohne Zeitlimit und können, wenn Sie sie nicht vorher oder wir selbst sie löschen, unbegrenzt kostenlos im Hundefinder geschaltet werden und bleiben.
  3. Ein Vertrag wird per Mail oder Fax zugesandt, wobei nun nur noch von einem "Onlinedienst" gesprochen wird, von einem Eintrag in ein "Online-Brachenbuch" oder ähnliches, ohne dass der Name Hundefinder.de dabei im Vertrag erscheint.
    Wir stellen klar: Hier wird die Abzocke nun verschleiert. War vorher noch von einem Eintrag im Hundefinder die Rede, spricht man hier nun nicht mehr davon. Das ist verständlich, da im Hundefinder nur Sie selbst inserieren können und diese Firmen natürlich keinen Zugriff auf Ihren Nutzerzugang haben.
  4. Der nichts ahnende Kunde bezahlt seinen Betrag bzw. seine Rechnung und erscheint nun in irgendeinem Branchenbuch, das mit Hundefinder nichts zu tun hat.
    Wir stellen klar: Die Abzocke ist nun perfekt, die Masche hat funktioniert. Unterschreiben Sie den Vertrag, so steht nirgendwo, dass Ihre Inserate im Hundefinder gemeint waren. Klagen haben jetzt wenig Sinn, da im nun abgeschlossenen Vertrag nur von Schaltung von Onlinediensten oder einem Eintrag in ein Online-Branchenbuch gesprochen wird. Dieser Eintrag wird mit aller Wahrscheinlichkeit passieren, sodass Sie zahlen müssen.

Leider haben vereinzelte Kunden schon bezahlt. Wir möchten Sie daher bitten, bei allen Anfragen oder Angeboten, die im Zusammenhang mit Hundefinder stehen und die Ihnen schleierhaft erscheinen, uns per Mail oder telefonisch zu informieren. Sollten Sie auf anderen kostenlosen Seiten inserieren, nehmen Sie auch dort bei kostenpflichtigen Verlängerungen persönlichen Kontakt mit dem jeweiligen Betreiber dieser Website auf. Wir möchten uns für alle Rückmeldungen unserer Kunden bedanken und nehmen ausdrücklich Abstand von diesen Anrufen.

Snautz.de sucht Hunde- und Katzenfans, die uns z.B. eine bestimmte Rasse, Gesundheitsthemen oder anderes Wissenswertes über die Vierbeiner in einem Artikel näher bringen möchten. Teilen Sie uns Ihre Artikelidee einfach per Mail an magazin@snautz.de mit...