alle Hundezüchter
Schipperke

Schipperke-Züchter "vom Brunhildisfelsen"

Datum: 16.08.2015 | Aufrufe: 1313
Schipperke im Bild: Duifje (Petschull)
Arbeitshunde aus holländischer Zucht haben häufig keine Zwingernamen - so auch bei Duifje.
Sie entspricht für uns auch körperlich dem Idealtypus: Harmonisch aufgebaut und athletisch-schlank. Keine fette kleine Sofakugel ;-)
Züchter:
vom Brunhildisfelsen
Rasse:
Nächster Wurf:
keine Angabe
Ort:
61389 Schmitten (D - Hessen)
Kontakt:
Claudia Petschull
Telefon:
06082 928094
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Durch Nutzung dieser Funktion erklären Sie sich mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

Snautz.de informiert:

weitere Informationen

Wir sind zum Schipperke gekommen, weil wir einen kleinen, gesunden, wendigen und pflegeleichten Gebrauchshund suchten, der unsere Großen (Dt. Schäferhunde) als Spürhund für kleine, enge oder schlecht zugängliche Räume unterstützen sollte.
Er sollte möglichst klein sein (Schipperke: ca 5 -7 kg), von gesundem und leistungsfähigem Körperbau, pflegeleichtes, aber wetterfestes Fell haben, viel Arbeitsfreude mitbringen, aber, anders als die kleinen Terrier, Freude an der Zusammenarbeit mit seinen Menschen haben. Eben ein kleiner Schäferhund!
Und genau das ist der (eigentlich: das) Schipperke: der kleinste der Belgischen Schäferhunde!

Da wir in Deutschland keine Zucht von arbeitenden Schipperke gefunden haben, haben wir uns an den Verband in Belgien, dem Mutterland der Schipperkes, gewandt, und sind dort an eine kleine Liebhaber-Züchterin in den Niederlanden empfohlen worden, die mit ihrer Hündin regelmäßig Arbeitsprüfungen ablegte. Wir fuhren nach Tilburg und lernten dort die Mutter von unserer Hündin kennen. Wir ließen sie uns (hochtragend!) bei der Sucharbeit vorführen - und waren begeistert. Das waren die Schipperke nach denen wir gesucht hatten!

Bald darauf zog "Duifje" bei uns ein, und integrierte sich ganz selbstverständlich in das "Rudel" der Schäferhunde. Genau wie die Großen wuchs sie in der Familie auf, lernte ihre neue Aufgabe kennen, die Sprengstoffsuche, und nebenbei noch etwas Hundesport zum Ausgleich.
Sie hat ihre Begleithundprüfung im HSV Rhein-Main abgelegt, und wir hoffen, im Herbst 2015 die erste Fährtenprüfung (IPO) ablegen zu können.
Wir waren (und sind) begeistert von ihrem starken Charakter, von ihrer lustigen und aufgeweckten Art und von ihrer einfühlsamen Sanftmut Schwachen und Kindern gegenüber.

Wir lernten auf Treffen und Ausstellungen in Holland und Belgien auch ihre (dann erwachsenen) Geschwister und auch ihren Papa kennen - allesamt nicht nur hübsche, sondern sehr charakterstarke Hunde.

Bald war uns klar: wir möchten ein zweites Schipperke für unsere Mannschaft haben, das wir gleich von Beginn an auf seine Aufgabe vorbereiten wollten (Frühprägung).
Wir besuchten die Ausstellungen, die unbedingt nötig waren und legten die Zuchtzulassungsprüfung ab.
Unser Zwinger (vom Brunhildisfelsen) war bereits VDH/FCI-geschützt und vom Verband abgenommen

Was lag da näher als nach einem gesunden, leistungsfreudigen Partner für unser Duifje zu suchen?
Bereits vor der Geburt war einer der Welpen fest vergeben: ein Schweizer Belgierfreund wollte einen kleinen Sports-und Dienstpartner nach unserem Duifje haben.
Leider wurde beim ersten Wurf nur ein Welpe lebend geboren, der andere verstarb während der Geburt. Duifje war eine ganz hinreißende Mama für ihr erstes Söhnchen. Acer c. zog im Alter von 8 Wochen zu seinem neuen Herrchen in die Schweiz, wo er sehr erfolgreich im Agilitysport geführt wird.

Bei unserem zweiten Wurf wählten wir einen jungen sehr arbeitsfreudigen Rüden, der uns gleich beim ersten Kennenlernen sehr überzeugte. Auch er hat seine Arbeitsteilung durch das Ablegen der BH unter Beweis gestellt, zudem wird er sehr erfolgreich auf Landesebene im Agility geführt.
Diesmal waren es drei kleine Plüschteddys, denen Duifje das Leben schenkte, zwei Rüden und eine Hündin.

Das Mädchen wird ihren neuen Lebensmittelpunkt bei einer sehr netten Hundetrainerin haben, wo es sich auf das Trailen spezialisieren wird.
Einer der beiden Buben bleibt bei uns und wird Sprengstoffspürhund, wie seine Mama.

Cerberus vom Sventanafeld, der Papa unserer B-Welpen
Die drei "B"-s im Alter von 5 Wochen.
alle Hundezüchter
Schipperke