alle Hundezüchter
<< Islandhund

Islandhund-Züchter "Svartiskogar"

Datum: 04.10.2017 | Aufrufe: 240
Islandhund im Bild: unser Rüde LOKI - Internationaler Schönheitschampion
Züchter:
Svartiskogar
Rasse:
Nächster Wurf:
um den 28.07.2018
Straße:
Gymnasiumstr. 4
Ort:
72213 Altensteig (D - Baden-Württemberg)
Kontakt:
Heike Strecker
Telefon:
07453 5029790 od. 0151 15636629
Homepage:
[kann beim Inserenten angefragt werden]
Anbieter kontaktierenKlicken Sie hier, um zu schreiben.
Nicht ausfüllen:
noch 1000 von max. 1000 Zeichen * Ihre Nachricht:
Nicht ausfüllen:
* Ihr Name:
Nicht ausfüllen:
* Ihre E-Mail-Adresse:
Nicht ausfüllen:
Ihre Telefonnummer:

Durch Nutzung dieser Funktion erklären Sie sich mit unseren AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.

Snautz.de informiert:

weitere Informationen

Wir züchten den Regeln des DCNH / VDH / FCI entsprechend
Auf Grund zahlreicher Urlaubsreisen und dem Reitsport mit Islandpferden sind auch wir letztlich auf den Islandhund gekommen. Der Islandhund gehört in seinem Heimatland zum üblichen Bild eines jeden Bauernhofes, sodass wir keine andere Wahl hatten als uns in diese treuen und freundlichen Tiere zu verlieben.
Der Islandhund wird auf Island hauptsächlich als Arbeitshund gehalten wird zum Treiben und Hüten von Schafen verwendet. Sie sind den Bauern und Viehzüchtern eine unerlässliche Hilfe. Aufgrund der rauen Landschaft und den extremen Witterungsbedingungen sind Islandhunde sehr robust, kommen auch mit schwierigem Gelände gut zurecht und lassen sich von schlechtem Wetter sowie Eis und Schnee nicht abschrecken.
Der Islandhund ist sehr anpassungsfähig und besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe, jedoch ist teilweise der typische „nordische Dickschädel“ zu beobachten, dem jedoch mit konsequenter und liebevoller Erziehung entgegengewirkt werden kann. Aufgrund seiner schnellen Auffassungsgabe und seines hohen Bewegungsdranges ist der Islandhund auch für Hundesport, wie z. B. Agility, geeignet.
Teilweise zeigt der Islandhund ein bellfreudiges Verhalten, jedoch ohne dabei aggressiv zu sein. Auf Island werden die Hunde frei auf dem Hof gehalten und dürfen deshalb keinerlei aggressives Verhalten zeigen. Bissige Hunde werden grundsätzlich aus der Zucht genommen um ein solches Verhalten nicht weiter zu vererben.
Die enge Bindung an sein „Rudel“ macht den Islandhund zu einem idealen Begleiter in allen Lebenslagen und zu einem idealen Familienhund. Der Islandhund versteht sich dabei sehr gut mit Kindern und andern Haustieren.
Dem hohen Bewegungsdrang des Islandhundes sollte unbedingt mit täglichen Spaziergängen oder Hundesport nachgegeben werden um einen zufriedenen und somit ausgeglichenen Weggefährten zu haben. Abgesehen von einem ausreichenden Auslauf bedarf der Islandhund nur sehr wenig Pflege. Lediglich während des Fellwechsels sollte das Fell regelmäßig gekämmt werden.

Sollten Sie weiter Fragen zu Islandhunden haben, stehen wir ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

unsere Hündin Tása
unser B - Wurf

weitere Inserate dieses Nutzers:

alle Hundezüchter
<< Islandhund