alle Hundeschulen

Die Hundeschule in Pyrbaum

Ähnliche Inserate
aktualisiert: 25.07.2008 | Datum: 24.07.2007 | Aufrufe: 4244
Bild 1
Hundeschule: Die Hundeschule in Pyrbaum
Ort: 90602 Pyrbaum Lkr. Neumarkt (D - Bayern)
Kontakt: Erika Engelhardt
Telefon: 09180 930217 od. 0171 5038151
E-Mail:
Homepage: http://www.koederle.de
Anzeige: Hundehaftpflicht von DOGGY SECURE - hier günstig abschließen!
Anzeige: Hundefutter jetzt günstig im Snautz.de-Shop kaufen!

Kurse und Preise

Die Ausbildung erfolgt mit Methoden der modernen Hundeerziehung.

Individuelle Unterrichtszeiten, auf Ihre Möglichkeiten abgestimmt. Im Einzelunterricht sind Sie an keine festen
Unterrichtszeiten gebunden. Sie können die Termine für Ihre Übungsstunden individuell mit mir vereinbaren.

KEINE VERTRAGSBINDUNGEN ! Sie entscheiden selbstständig wie oft sie am Unterricht teilnehmen wollen.

Der Hundeplatz verfügt über eine Platzbeleuchtung:
Auch in den Herbst und Wintermonaten ist Unterricht am Abend möglich

Verschiedenn Veranstaltungen meiner Hundeschule sind: Eine Tierphysiotherapeutin auf dem Hundeplatz,
Die Hundeschule geht Schwimmen, 1.Mai - gemeinsames Wandern, 1. Australien Shepherd Treffen,
Fasching in der Hundeschule, Neujahrsfeier, Adventswanderung, 1. Hilfe am Hund, Hund und Pferd
Kinder-Ferienprogramm über die Marktgemeinde Pyrbaum.

Der Hundeplatz verügt über eine Platzbeleuchtung:
Auch in den Herbst und Wintermonaten ist Unterricht am Abend möglich !

Welpentraining (bis 6 Monate): 45 Min. 15€
Einzelunterricht ab 7 Monaten
(auf dem Hundeplatz) 60 Min 20 €
(bei Ihnen zu Hause) 60 Min 30€ Für die Anfahrt zu Ihnen berechne ich pro gefahrenen Kilometer 0,45 €

Gruppenstunden (ab 2 Hunden) 60 Min. pro Hund 10€

Snautz.de warnt: Überweisen Sie kein Geld über die Western-Union-Bank, wenn Sie Hunde kaufen. Lesen Sie mehr zum Betrug beim Hundekauf.

weitere Informationen

Ich gebe ihnen Tipps & Tricks für einen souveränen und unverkrampften sprachlichen Umgang mit dem Hund.
Es ist bei weitem nicht genug, Ihrem Hund ein „Sitz“ und ein „Platz“ zu lernen.

Vielmehr versuche ich Ihr Verständnis hinsichtlich hündischer Verhaltensweisen zu erweitern.
In meiner Ausbildung steht der natürliche, artgerechte Umgang mit dem Hund an erster Stelle.

Der Unterricht erfolgt ohne Zwang und Drill in der Regel über Spiel- u. Futtermotivation.
Berücksichtigung der rassespezifischen Eigenschaften
Schon durch das unterschiedliche Aufgabengebiet für das die jeweiligen Hunde gezüchtet werden wie:
Herdenschutzhund, Hütehund oder Jagdhund zeigen sich Unterschiede in sozialem Verhalten,
Motivation, Ausdrucksverhalten, Körpersprache und Bewegungsabläufen.
Diese Unterschiede gilt es bereits bei der Anschaffung eines Hundes,
als auch bei der Ausbildung zu berücksichtigen.

Kennen lernen und Verstehen von Körpersprache und Ausdrucksverhalten Verstehen von Körpersprache
und Ausdrucksverhalten unserer Hunde und sich ihm gegenüber “verständlich” ausdrücken zu können,
sind die Grundlagen einer sinnvollen Hundeausbildung auf natürliche Art und Weise.
Nicht Leinenruck, Stachelhalsband und jede Menge technischer Hilfsmittel sollten im Unterricht an erster
Stelle stehen, sondern die richtige “Kommunikation” zwischen Mensch und Hund.
Hund und Mensch lernen gleichermaßen. Sie ,als Mensch, werden geschult wie Sie Ihre Stimme und Körpersprache,
bei der Kommandogebung richtig einsetzen können und über den Gebrauch von Hör-und Sichtzeichen
lernt Ihr Hund Kommandos wie: "zu mir, schau mal her,bleib, weiter uvm."

Im Angebot:
2008 Kinder-Ferien-Hundeschule, Mantrail für Familienhunde, Dummytraining, Agility, Apportieren,
Dummy-Training, Obedience, Schnüffelspiele, Clickertraining.

Erklärungen zum Dummytraning und Mantrail für Familienhunde finden Sie in meiner HopePage: www.koederle.de

Gerätetraining:
Das Gerätetraining, wie Leiter oder Wackelbrett gehen beinhaltet einen flexiblen Parcours ohne festes Schema
und ohne “Stauchgeräte“ wie etwa die Steilwand. Mensch und Hund lernen sich besser zu verstehen und
werden bald ein eingespieltes Team, das sich gegenseitig Vertraut.
Spaß, Vertrauen Kommunikation und Flexibilität zwischen Mensch und Hund sind bei diesem Training
am wichtigsten. Es ist eine sinnvolle Bewegung mit dem Hund, ohne Leistungsdruck und ohne Hektik,
ein Wettbewerb ohne Wettkampf. Gleichgewichtssinn, bewusste Bewegungsabläufe, Muskelaufbau,
Koordinations- & Konzentrationstraining sowie Selbstvertrauen werden gefördert.

Der Parcours setzt sich auch aus einigen Geräten aus dem Agility zusammen, nur das hier nicht
Zeit abzuarbeiten ist, sondern sehr langsam und mit viel Ruhe ! Die Geräte können auch von großen,
schweren Hunden bewältigt werden.
Auch ältere Hundeführer haben mit ihren Hunden haben Spaß an den Geräten.

Besuchen sie mich auf meiner Homepage und sie finden weiteres.
Gerne können Sie mich auch unverbindlich anrufen.

Bild 2 Hütehund: Australien Shepherd
und
Jagdhund: Kleiner Münsterländer
Bild 3 Gerätetraining wie z.B. Leiter gehen.
Bild 4 Apportieren
Bild 5 Dogdance

Meine zuletzt aufgerufenen Inserate

alle Hundeschulen