Hunderasse Slowakische Bracke

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Slowakische Bracke. Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen. Beachten Sie auch unser Slowakische Bracke-Bild.

Slowakische Bracke (Bild)
Slowakische Bracke, auch Slowakischer Laufhund genannt.
Herkunft: Slowakei
andere Namen: Slovensky Kopov, Slowakischer Laufhund, Slowakische Schwarzwildbracke
Größe: 40 bis 50 cm
Gewicht: 15 bis 20 kg
FCI: Nr. 244, Gruppe 6

Die Slowakische Schwarzwildbracke(Slovenský kopov) ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus der Slowakei (FCI-Gruppe 6, Sektion 1.2, Standard Nr. 244)

Herkunft und Geschichtliches

Nach dem Zweiten Weltkrieg organisierten sich Jäger aus dem Bereich Slowakei und Tschechien, um die vorhandenen Hunde in eine Reinzucht zu führen. Ziel war die Zucht eines robusten, orientierungssicheren Jagdhundes für die Jagd auf Schwarz- und Raubwild in schwierigem Gelände.

Beschreibung

Auf den ersten Blick könnte man die Scharzwildbracke für einen Dobermannbastard halten. Trotz seiner offensichtlichen Ähnlichkeit spielte der Dobermann beim Zuchtaufbau keine Rolle. Die Ähnlichkeit begründet sich auf den leichten und hochbeinigen Bau, der Farbe des kurzhaarigen Fells, das in der Regel schwarz ist mit mahagonifarbenem bis rotem Brand oder Abzeichen. Der bis zu 45 (Hündin) bzw. 50 (Rüde) cm große und 20 kg schwere Hund ist verwandt mit den benachbarten österreichischen und deutschen Bracken des Alpengebiets. Das Haar ist 2 bis 5 cm lang, mittelmäßig derb, anliegend und dicht. Die Ohren sind oberhalb der Augenlinie angesetzt, am Kopf flach anliegend, unten abgerundet, mittellang, schwarz mit braunen bis mahagonifarbenen Abzeichen an den Gliedmaßen.

Wesen

Lebhafter, temperamentvoller Hund. Wendig, wildhart und ausdauernd - aufgrund seiner eigensinnigen, selbständigen Arbeitsweise nicht immer führig. Sehr familienfreundlich und kinderlieb. Die Hunde gehören nur in Jägerhände und werden in Deutschland sehr erfolgreich für die Bejagung der teilweise ausufernden Schwarzwildbestände eingesetzt.

Verwendung

Vorrangig zur Jagd auf Schwarzwild und Raubzeug gezüchteter Jagdhund.

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Slovenský kopov aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.