Hunderasse Hygenhund

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Hygenhund. Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen. Beachten Sie auch unser Hygenhund-Bild.

Hygenhund (Bild)
Hygenhund, auch Hygenbracke bzw. -laufhund genannt.
Herkunft: Norwegen
andere Namen: Hygenbracke, Hygenlaufhund
Größe: 47 bis 58 cm
FCI: Nr. 266, Gruppe 6

Der Hygenhund ist eine von der FCI anerkannte norwegische Hunderasse (FCI-Gruppe 6, Sektion 1.2, Standard Nr. 266).

Herkunft und Geschichtliches

Der Hygenhund entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als der norwegische Züchter Hygen importierte Holsteiner Bracken mit anderen nördlichen Brackenschlägen kreuzte.

Kurzbeschreibung

Der Hygenhund wird bis zu 58 cm groß, mit rauem Haar, welches dicht und glänzend, aber nicht zu kurz sein sollte. Die Farben der Hunde sind: Rotbraun oder gelb-rot, oft mit schwarzer Schattierung am Kopf, am Rücken und am Ansatz der Rute, mit oder ohne weiße Abzeichen; Schwarz/lohfarben, üblicherweise mit weißen Abzeichen kombiniert; Weiß mit rotbraunen oder gelb-roten Abzeichen und getüpfelt, oder mit schwarz-lohfarbenen Abzeichen. Die Ohren sind mittelhoch angesetzt, dünn und weich, weder breit noch lang, und verjüngen sich zur abgerundeten Spitze hin.

Verwendung

Der Hygenhund findet als Jagd- und Begleithund Verwendung.

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Hygenhund aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.