Hunderasse Harrier

Hier finden Sie nützliche Informationen zur Hunderasse Harrier. Wesen, Herkunft und andere Merkmale können Sie dem unten stehenden Rasseportrait entnehmen. Beachten Sie auch unser Harrier-Bild.

Harrier (Bild)
Harrier.
Herkunft: Großbritannien
Größe: 38 bis 55 cm
Gewicht: 22 bis 27 kg
FCI: Nr. 295, Gruppe 6

Der Harrier ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 6, Sektion 1.2, Standard Nr. 295). Die Rasse wurde ursprünglich zur Hasenjagd gezüchtet und so ist der Name eine Verkürzung der englischen Bezeichnung Hare-Hound (Hasenhund).

Herkunft und Geschichtliches

Der Harrier entstand vor etwa 800 Jahren in Westengland. Seine Vorfahren waren vermutlich Bloodhounds und Vorläufer des modernen Beagles.

Beschreibung

Der Harrier wird bis zu 55 cm groß und 27 kg schwer. Alle Farbtönungen von Schwarz bis Orange auf normalerweise weißem Grund kommen vor; in Frankreich wird er vorwiegend dreifarbig gezüchtet. Sein Fell ist glatt, anliegend, aber nicht zu kurz. Die Ohren sind hängend, flach, mittelkurz.

Dieses Rasseporträt basiert auf dem Artikel Harrier (Hunderasse) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.